News - Aktuelles vom BSV

Herren verlieren Auswärts-Derby

HC Amriswil : BSV Bischofszell 28:23 (14:9)

In der dritten Runde der aktuellen Meisterschaft traf das Fanionteam des BSV Bischofszell auf den Lokalrivalen aus Amriswil. Die Herren vermochten aber nicht zu überzeugen. Nervosität, technische Fehler und fehlendes Wettkampfglück sorgten für die dritte Niederlage in Folge.

Mehr…

Pascal Häderli

Die Bischofszeller waren vor dem Spiel fest entschlossen im Derby die Wende herbei zu bringen. Doch einmal auf dem Platz schien vor allem die Nervosität sehr gross. Technische Fehler, Fehlpässe oder verworfene Angriffsbälle auf beiden Seiten liessen das die Zuschauer spüren. Die Amriswiler fanden aber schneller aus dieser Phase heraus und konnten ein paar Tore Differenz festigen. Die Bischofszeller liessen sich aber nicht unterkriegen und kamen vor der Pause nochmals auf zwei Tore heran. Doch ein schneller Konter und zwei fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen liessen die Amriswiler wieder davonziehen.

In der Pause fanden Trainer Veraguth und Müller vor allem selbstkritische Worte. Der Wille zum Sieg fehle oder sei zumindest nicht spürbar. Amriswil zeige definitiv keine bessere Leistung, doch ihre Körpersprache signalisiere Siegeswillen.

Die Herren starteten bedeutend besser in die zweite Halbzeit. Nach einer schnellen Torserie kamen sie wieder auf zwei Tore heran. Doch postwendend häuften sich im Angriff wieder die technischen Fehler und Bälle fanden statt des eigenen Kreisspielers den Gegner. Dies führte zu zahlreichen Gegenstössen der Amriswiler. In der Verteidigung bekamen die Bischofszeller den Kreis auch in der zweiten Halbzeit nicht unter Kontrolle. Obwohl Amriswil meist keine anständigen Spielzüge zustande brachte, fand der Ball doch noch den Kreis oder den rechten Flügelspieler. Die Verteidigung der Herren wusste damit nicht klarzukommen.

Am Ende bleibt eine deutliche Niederlage und die Erkenntnis, dass sich die Bischofszeller ausgerechnet im Derby von ihrer unsichersten Seite gezeigt haben.

Nun geht es in die Herbstpause. Die Herren melden sich am 3. November im Rahmen der zweiten Heimrunde zurück. Hopp BSV!

Weniger…

Herren unterliegen Wil deutlich

BSV Bischofszell : KTV Will 20:34 (07:15)

Im Rahmen der ersten Heimrunde der Saison 2018/2019 traf das Fanionteam des BSV Bischofszell auf den KTV Wil. Trotz hartem Einsatz und gutem Kampf konnten die Hausherren nicht gegen die Fürstenländer bestehen.

Mehr…

Pascal Häderli

Die Zuschauertribüne der Bruggwiesenhalle ist an der ersten Heimrunde, mit der gleichentags der Saisoneröffnungsapéro stattfindet, stets gut besucht. Für die Spieler der ersten Mannschaft des BSV Bischofszell ein Grund mehr, ihr Bestes zu geben und gewinnen zu wollen. Doch zu Beginn des Matchs schien vor allem die Nervosität hoch.

Beide Mannschaften leisteten sich in den ersten Minuten einige Ballfehler. Bei Elementen spielten sich die Teams gar selbst aus und kam der Ball doch einmal in Richtung Tor, flog er daran vorbei. So verlief die Anfangsphase noch recht ausgeglichen. Der KTV Wil fand aber immer besser ins Spiel. Ihr Kreisanspiel machte schliesslich den entscheidenden Unterschied aus. Trotz hartem Einsatz in der Verteidigung, kriegten ihn die Bischofszeller nicht in den Griff. Der Gegner setzte sich ab und zur Pause standen die Herren bereits mit dem Rücken zur Wand.

Nach der Pause starteten die Bischofszeller sicherer in die Partie und zeigten einige schöne Treffer. Doch die Leistung blieb nicht konstant. Ballfehler und Fehlwürfe waren erneut die Folge. Gerade bei Elementen stimmte oft die Absprache nicht. Dies kann durchaus mit dem anhaltenden Verletzungspech in Verbindung gebracht werden. Kann man nicht mit seinen Mitspielern trainieren, fehlt in den Matchs die nötige Sicherheit. Trotz allem hielten sie den Rückstand lange unter zehn Toren. Erst zum Schluss, als die Bischofszeller noch einige schöne Elemente zustande brachten, führten einige schnelle Gegenstösse zur Kanterniederlage.

Ob der KTV Wil zu den stärkeren Teams der Gruppe zählt, kann man nicht genau sagen. Zu einseitig war die Spielweise der Fürstenländer. Für die Herren bedeutet die erneute Niederlage aber bereits eine erste Minikrise. Am 29. September steht mit dem Derby gegen den HC Amriswil das wohl wichtigste Match der Hinrunde auf dem Plan. Es gilt also nach vorne zu schauen. Hopp BSV!

Der BSV Bischofszell bedankt sich bei allen Gästen, welche mit dem Verein auf die neue Saison angestossen und die Teams so lautstark unterstützt haben.

Weniger…