Herzlich Willkommen auf der Webseite des BSV Bischofszell!

Folge uns auch auf  Instagram und  Facebook, um keine Highlights zu verpassen.

Was läuft im BSV?

alles anzeigen





03.12.2023
09:00 Uhr

Chlausturnier

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: offen für alle

26.08.2023
07:30 Uhr
23.03.2024
18:45 Uhr
06.01.2024
16:30 Uhr
20.01.2024
17:00 Uhr
09.03.2024
17:00 Uhr
16.03.2024
15:00 Uhr
14.01.2024
16:45 Uhr
26.03.2022
20:00 Uhr

SG Bischofszell/Romanshorn - TV Teufen 2

Ort: Romanshorn Kantonsschule

Art: Herren 2 (SG)

23.06.2023
19:30 Uhr – 21:00 Uhr

Hauptversammlung

Art: Vereinsanlass

24.03.2024
09:30 Uhr
25.02.2024
15:15 Uhr
20.08.2023
08:30 Uhr – 17:30 Uhr

Waldhofcup 2023

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: Vereinsanlass

25.02.2024
09:00 Uhr

Minispieltag in Amriswil

Spielzeiten BSV U9: 9.00, 9.40, 10.20 und 11.00 Uhr

Spielzeiten BSV U11: 11.40, 12.20, 13.00 und 13.40 Uhr

Ort: Amriswil Oberfeld

Art: U9/U11

06.09.2023
20:00 Uhr
17.03.2024
14:00 Uhr

Cupfinal: SG Rhyfall Munot (MU19P) - BSV Bischofszell

genauer Zeitpunkt noch nicht bekannt

Ort: Flawil Botsberg

Art: Cup U19

24.02.2024
18:45 Uhr
24.01.2024
20:15 Uhr
24.02.2024
15:15 Uhr

Sponsorenapéro

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: Vereinsanlass


Aktuelle Turnier- und Spielberichte

Nach Autor gefiltert: Fabian Erni     Alle Artikel anzeigen

U19-Junioren mit einem kämpferischen Sieg zum erfolgreichen Vorrundenabschluss

SG TV Appenzell / TV Teufen – BSV Bischofszell 27:29 (12:14)

Nach dem Sieg gegen SV Fides St. Gallen am letzten Wochenende ging es für die U19-Junioren am letzten Spieltag der Vorrunde ins frisch verschneite Appenzell. Schon vor dem Spiel war klar, dass wir den ersten Platz in der Vorrunde auf sicher haben. Nichtsdestotrotz wollten wir nochmals alles in dieses Match legen, damit wir die Vorrunde erfolgreich abschliessen und die beiden Punkte aus Appenzell entführen konnten.

Gemeinsam gingen wir mit Vorfreude und Motivation in die Partie und wollten unsere Formstärke sofort auf den Platz bringen. Der Start der Partie verlief ziemlich ausgeglichen, wobei Appenzell leichte Vorteile auf seiner Seite hatte. Nach knapp 10 Minuten konnten wir das Spielgeschehen durch einen Durchbruch vom linken Zweier wieder zum zwischenzeitlichen Spielstand von 4:4 ausgleichen.

Unsere Deckung hatte bis dahin sehr guten Widerstand geleistet, was dazu führte, dass in der Anfangsphase nur wenige Tore fielen. Jedoch harzte es im Angriff, sodass wir selbst auch nicht viele Tore geschossen hatten. Nach einer Parade von unserem Torhüter vom Siebenmeterpunkt und erfolgreichen Spielzügen im Angriff konnten wir das Spielgeschehen auf unsere Seite wenden. Dadurch konnten wir uns einen leichten Vorteil erspielen und lagen bis zur Pause mit zwei Toren vorne. Der Pausenstand von 12:14 widerspiegelte die gute Defensivarbeit der Mannschaft. Jedoch zeigte er auch auf, dass im Angriff nicht alles nach Plan funktioniert hat und wir ein paar Mal ins Zeitspiel gelaufen waren.

Die zweite Hälfte nahmen wir nach einem Torhütertausch in Angriff. Dabei wollten wir von Anfang an im Angriff besser über die Elemente spielen und uns somit gute Torchancen erspielen. Dies gelang uns teilweise gut und teilweise hatten wir mit kurzen Pässen zu kämpfen, die in den eigenen Füssen landeten. Durch eine Wurfparade unseres Torhüters und einen technischen Fehler des Gegners konnten wir am Anfang der zweiten Halbzeit relativ rasch den Vorsprung von zwei auf vier Toren ausbauen. Im Anschluss war das Spiel auf beiden Seiten sehr ausgeglichen, sodass sich beide Mannschaften keinen grossen Vorteil erspielen konnten. In der zweiten Halbzeit spielte der Gegner zwischendurch mit sieben Feldspielern. Die Defensive konnten wir diesem Angriff meist Widerstand leisten. Jedoch konnten wir keinen grossen Profit aus dem leeren Tor erzielen, dafür war das Umschaltspiel zu langsam oder das Tor wurde verfehlt. Am Schluss der Partie schmolz unser Vorsprung durch einen unüberlegten Abschluss leicht. Aber es bestand in dieser Situation keine grosse Gefahr, dass wir das Spiel noch aus der Hand geben.

Schlussendlich war es wertvoll mit einem kleinen Vorsprung in die Pause gegangen zu sein. Die Differenz des Pausenstands konnten wir bis am Schluss verteidigen und wie erwähnt zwischenzeitlich ausbauen und mussten aber auch wieder einbüssen. Das Spiel war zudem sehr körperbetont was zwischendurch dazu führte, dass wir in Unterzahl spielen mussten. Dies hat die Defensive gut gemeistert und stand mehrheitlich kompakt, obwohl der Gegner auch in diesen Situationen mit sieben Feldspieler angriff. Grundsätzlich können mit dem Auswärtsauftritt zufrieden sein und sind somit verdienter Vorrundensieger.

Wir freuen uns jetzt schon auf die Rückrunde und die weiteren interessanten Partien, gerade auch auf das Cupspiel. Ebenso freuen wir uns auf das traditionelle Chlausturnier nächstes Wochenende und wünschen somit allen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit und freuen uns auf eure tolle Unterstützung im neuen Jahr.

Tags: u19

U19 Junioren mit einem fulminanten Sieg zum geglückten Saisonabschluss

BSV Bischofszell – SG Handball Züri Oberland  51:24  (28:10)

Nach dem klaren Sieg gegen SG Züri Unterland am letzten Wochenende durften die U19 Junioren wieder zu Hause gegen einen Gegner aus der Region Zürich antreten. Da dies das letzte Spiel dieser Saison ist, war es auch das letzte für gewisse Spieler, die ab der nächsten Saison bei den Herren spielen werden. Deshalb wollten wir als Mannschaft noch einmal zeigen, dass es sehr schwer ist uns zu Hause zu schlagen.

Als Mannschaft gingen wir mit einer Mischung aus Motivation und Vorfreude in die Partie. Dies bekam der Gegner sogleich zu spüren. Wie letztes Wochenende legten wir einen hervorragenden Start hin. Nach knapp 10 Minuten führten wir die Partie bereits mit 11:1 an. Dies ist vor allem einem sicheren Rückhalt im Tor und den schnellen Gegenstossauslösungen zu verdanken. Zudem stand die Deckung in den meisten Situationen sehr solide und konnte den Gegner verunsichern, was zu Ballverlusten führte. Wie es bei einem so deutlichen Spielstand ist, ist es wichtig die Konzentration hochzuhalten. Dies ist den Jungs mehrheitlich gelungen. In der Deckung gab es aber vermehrt zu viel Platz, den der Gegner ausnutzte und so bis zur Pause zu ihren Toren kam. Über die Gegenstösse und im Angriff haben wir nichts anbrennen lassen. Wir konnten immer wieder unsere Stärken über die Elemente ausspielen, so dass die Jungs ganz frei zum Abschluss kamen. In der ersten Halbzeit war die Chancenauswertung sehr lobenswert. Dies führte schlussendlich zu dem klaren Spielstand zur Pause von einer Differenz von 18 Toren, mit dem wir sehr zufrieden sein dürfen.

Für die zweite Hälfte wollten wir bestmöglich an diese Leistung aus der ersten Halbzeit anknüpfen. In der zweiten Hälfte starteten wir mit unserem U15 Goalie. Er konnte sich in mehreren Situationen beweisen, so auch einmal als er einen Siebenmeter parieren konnte. Die beiden Torhüter absolvierten eine sehr gute Partie mit mehreren Paraden. In den letzten Minuten konnten wir auch von präzisen, direkten Gegenstosspässen profitieren. Mit diesen konnten wir das Skore auf über 50 Tore ausbauen. Nennenswert ist die Leistung von unseren Leistungsträgern, die mit einer sehr guten Partie viele Treffer erzielen konnten. Es war aber ebenfalls sehr schön zu sehen, wie die jüngeren Spieler einen guten Job erledigt haben und ihre Chancen ohne grosse Mühe verwerten konnten. Dadurch fiel dann auch das Schlussresultat sehr deutlich für uns aus. Wir sind sehr zufrieden, dass wir am Ende der Saison eine solch überzeugende Leistung ablegen konnten und unsere Fans, die zahlreich erschienen sind, begeistern konnten. Schlussendlich konnten wir uns durch diesen Sieg noch auf den zweiten Rang verbessern und sind allgemein sehr zufrieden mit dem Saisonverlauf.

Wir freuen uns jetzt auf eine wohl verdiente Saisonpause und möchten uns für die Unterstützung über die ganze Saison bei den Fans bedanken. Ganz besonders die grosse Unterstützung am Cupfinal.

Sponsorenapéro am 24. Februar

An der Heimrunde vom kommenden Samstag, 24. Februar, sind alle Sponsoren herzlich zu einem Apéro eingeladen! Dieser startet ab 15.15 Uhr zu Beginn der Handballspiele.

Als wichtigen Programmpunkt zum Apéro zeigt unsere U19-Mannschaft um ca. 18.30 Uhr nach ihrem Spiel einen Video-Zusammenschnitt vom Trainingslager 2023 in Sölden.

Selbstverständlich steht für alle Gäste nebenbei auch unsere Festwirtschaft zur Verfügung. Wir freuen uns auf euren Besuch und einen tollen Handballnachmittag!


Wir danken unseren Sponsoren:



Miete den Vereinsbus!

Preise

Halbtagespauschale Fr. 75.- inkl. 100 km
Tagespauschale Fr. 100.- inkl. 100 km
Zusätzliche Tage Fr. 50.- pro Tag
Mehrkilometer Fr. -.50 pro km

 

Auskunft und Vermietung
Anita Müller
Gihlstrasse 5
9220 Bischofszell
Handy 079 541 94 47


Instagram