Herzlich Willkommen auf der Webseite des BSV Bischofszell!

Folge uns auch auf  Instagram und  Facebook, um keine Highlights zu verpassen.

Was läuft im BSV?

alles anzeigen





08.12.2024

Chlausturnier

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: offen für alle

26.10.2024

Papiersammlung

Art: Vereinsanlass

23.03.2024
18:45 Uhr
06.01.2024
16:30 Uhr
20.01.2024
17:00 Uhr
09.03.2024
17:00 Uhr
16.03.2024
15:00 Uhr
14.01.2024
16:45 Uhr
26.03.2022
20:00 Uhr

SG Bischofszell/Romanshorn - TV Teufen 2

Ort: Romanshorn Kantonsschule

Art: Herren 2 (SG)

21.06.2024
19:00 Uhr

Generalversammlung

Ort: Pizzeria Michelangelo

Art: Vereinsanlass

24.03.2024
09:30 Uhr
25.02.2024
15:15 Uhr
17.08.2024 bis
18.08.2024

Waldhofcup

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: Vereinsanlass

10.03.2024
11:40 Uhr

Minispieltag in Heerbrugg

Spielzeiten BSV U9: 11.40, 12.40, 13.40 und 14.40 Uhr

Spielzeiten BSV U11: 13.00, 13.40, 14.00 und 14.40 Uhr

Ort: Heerbrugg OMR

Art: U9/U11

06.09.2023
20:00 Uhr
24.02.2024
18:45 Uhr
24.01.2024
20:15 Uhr
29.08.2025 bis
31.08.2025

Stadtfest

Ort: Bischofszell

Art: Grossanlass

01.12.2024

Spielbesuch Handball-EM Frauen

Ort: Basel

Art: nur Angemeldete


Aktuelle Turnier- und Spielberichte

Nach Tags gefiltert: herrenminisu13u15u19 Alle Artikel anzeigen

Herrenteam verliert auch das Rückspiel der Aufstiegsrunde

HC Amriswil 1 – BSV Bischofszell          32:28 (19:13)

Die Ausgangslage war klar, nach der deutlichen Niederlage im Hinspiel brauchte es schon ein Wunder, wenn man hier noch den Aufstieg bewerkstelligen wollte. Deshalb war es das primäre Ziel der Bischofszeller, sich mit einer guten Leistung in die Meisterschaftspause zu verabschieden und alles zu geben um den Sieg zu holen. Der Start gelang jedoch den Amriswilern besser und sie konnten zunächst mit 2:0 in Führung gehen. Dann fand jedoch auch das Gästeteam immer besser ins Spiel und konnte den Spielstand bis zur 18. Minute ausgeglichen halten. Dann stellten die Gastgeber auf einer sehr offensive Deckung um und dies nahm den Bischofszellern gleich den Schwung aus ihrem Angriffsspiel und man verlor etwas den Faden. So lag man zur Pause wie im Hinspiel mit 6 Toren zurück. In der Pause besprach man mit deutlichen Worten die Fehler der 1. Halbzeit, und dass man vor allem in der Abwehr mehr zupacken muss.

So ging man trotz des Rückstandes mit viel Elan in die 2. Halbzeit und zeigte nun doch, dass man durchaus die nötige Härte ins Spiel bringen kann. So waren die zweiten dreissig Minuten ziemlich ausgeglichen und phasenweise hatten die Bischofszeller sogar leichte Vorteile. Es kam zwar keine wirkliche Spannung um den Sieg mehr auf, da die Gäste nie näher als auf 4 Tore herankamen, dennoch war der Kampf und Wille da und hätte man nicht den Einbruch in der Schlussphase der 1. Halbzeit gehabt, so wäre hier auch der Sieg möglich gewesen. Dennoch kann das Herrenteam auf eine gute Saison 23/24 zurückblicken, die man so sicher nicht erwartet hatte.

Wir gratulieren dem HC Amriswil zum Aufstieg und danken auch unseren Fans für die tolle Unterstützung!

Tags: herren

Deutliche Heimniederlage im ersten Aufstiegsspiel für die Herren

BSV Bischofszell – HC Amriswil 1          18:29 (10:16)

Am vergangenen Samstag war es soweit, das Saisonhighlight mit dem ersten Aufstiegsspiel gegen den HC Amriswil 1 stand auf dem Programm. Dank des Thurgauer Derbys war die Bruggwiesenhalle sehr gut besucht und es herrschte von der ersten Sekunde an eine tolle Stimmung.

Nachdem die ersten Minuten noch einigermassen ausgeglichen verliefen, waren es dann vor allem die Amriswiler, die dem Spiel den Stempel aufdrückten. Mit ihrer sehr offensiven Deckung zwangen sie die Bischofszeller zu Fehlern und gingen immer deutlicher in Führung. So sah man sich beim Heimteam bereits nach einer knappen Viertelstunde zu einem Time-Out genötigt. Die deutlichen Worte zeigten Wirkung und man konnte den Rückstand von 6 Toren auf 3 verkürzen und nun zogen die Gäste ihrerseits die Time-Out-Karte. Die Schlussphase der ersten Hälfte gehörte dann wieder ganz den Amriswilern und so lang man zur Pause wieder mit 6 Treffern zurück. Es war klar, dass man eine deutliche Leistungssteigerung brauchte um noch etwas zu reissen.

Leider sollten auch die zweiten dreissig Minuten nicht wirklich besser laufen. Zu viele Fehler im Spielaufbau, mangelnde Chancenauswertung und etwas Pech im Abschluss führten dazu, dass man immer weiter in Rückstand geriet. Allerdings muss man auch den Gästen ein Kompliment machen, die ein starkes Spiel machten und zeigten, dass sie nach 2 verpassten Gelegenheiten in Folge endlich den Aufstieg in die 2. Liga realisieren wollen. Für die Bischofszeller geht es im Rückspiel in der kommenden Woche in Amriswil darum, ein besseres Spiel zu zeigen und nochmals alles zu geben um das bestmögliche Resultat herauszuholen.

Vielen Dank an dieser Stelle für die grossartige Unterstützung unserer Fans!

Tags: herren

Vorbericht Aufstiegsspiele Herren

Samstag, 6. April, 18.00 Uhr, Bischofszell Bruggwiesen

Samstag, 13. April, 18.00 Uhr, Amriswil Oberfeld

Zum Abschluss der Saison 2023/24 wartet auf unsere Herren im April nochmal ein richtiges Highlight: Die Barragespiele um den Aufstieg in die 2. Liga!

Als wären die Aufstiegsspiele nicht schon genug, sorgte die Losfee für zusätzliche Brisanz, indem man sich nun ausgerechnet im Thurgauer Derby gegen den HC Amriswil 1 um den Aufstieg in die 2. Liga duellieren kann. So ist alles angerichtet für zwei spannende Handballpartien, wobei hier der HC Amriswil 1 durchaus die Favoritenrolle innehat. Für die Bischofszeller waren die Resultate in den vergangenen Jahren ziemlich mager und man fand sich oft im Tabellenkeller wieder. Die Amriswiler hingegen haben sich dieses Jahr zum dritten Mal in Folge für die Aufstiegsspiele qualifiziert. In der Saison 2021/22 mussten sie dem KTV Wil 1 und vor einem Jahr dem HSG Lenzburg 1 und der FSG Lausanne-Ville / Cugy 2 den Vortritt lassen. Dementsprechend hoch dürfte bei ihnen die Motivation sein den Aufstieg in die 2. Liga endlich zu bewerkstelligen.

Dass die Bischofszeller nun in der Aussenseiterrolle stehen heisst nicht, dass man hier völlig chancenlos ist. Vor allem die Tatsache, dass der Aufstieg in dieser Saison nicht das primäre Ziel ist, führt dazu, dass man ohne Druck in die Spiele gehen kann, und es am Ende nimmt, wie es kommt. Dies bedeutet jedoch auf keinen Fall, dass man auf die Bremse treten will. Ganz im Gegenteil wird man alles versuchen um hier eine gute Rolle zu spielen und sollte die jeweilige Tagesform passen ist alles möglich. Egal, wie es am Ende ausgeht, können die Bischofszeller auf eine gute Saison 2023/24 zurückblicken.

Spielmodus

Der Modus der Barrage verlangt, dass das erste der beiden Aufstiegsspiele beim nominell schwächeren Gegner abgehalten wird, sodass das alles entscheidende Rückspiel vor dem Heimpublikum des Erstplatzierten abgehalten werden kann. Über den Aufstieg entscheiden wird, wer aus den beiden Spielen mehr Punkte mitnimmt und, falls beide Teams am Ende punktemässig gleichauf sind, die bessere Tordifferenz. Sollten Punkte und auch Tordifferenz nach zwei Spielen identisch sein, würde am Ende des Rückspiels ein Siebenmeterwerfen den Aufsteiger bestimmen (keine Auswärtstorregel, keine Verlängerung).

Tags: herren

Niederlage für die Herren im letzten Hauptrundenspiel

BSV Bischofszell – HC Stammheim 1             28:30 (11:15)

Das Bischofszeller Herrenteam steht trotz einer knappen Niederlage gegen Stammheim in der Aufstiegsrunde.

Bereits vor Spielbeginn erhielt man die überraschende Nachricht, dass der HC Flawil 2 sein Spiel gegen den HC Kaltenbach 2 deutlich verloren hatte. Somit war der Aufstiegsplatz für das Heimteam praktisch auf sicher, da man nun das um 26 Treffer besseres Torverhältnis aufwies. Dennoch wollte man nochmals Vollgas geben und ein gutes Spiel abliefern.

Doch die ersten 20 Minuten waren alles andere als berauschend. Im Angriff schoss man den Stammheimer Torwart regelrecht warm und in der Abwehr wurde man des Öfteren von den Gästen überlaufen. So lag man schnell mit 8 Toren im Rückstand und es war ein Time-Out nötig um die Mannschaft wachzurütteln. In der Schlussphase der 1. Halbzeit fanden dann auch die Bischofszeller endlich ins Spiel und konnten den Rückstand bis zur Pause halbieren. Für das Heimteam war klar, dass man einen Zacken zulegen musste um gegen die starken Stammheimer den Sieg zu holen.

In der zweiten Halbzeit war man bemüht dies umzusetzen, konnte allerdings zunächst den Rückstand nicht wirklich verkürzen und 2 Rote Karten waren auch nicht wirklich förderlich. In den letzten gut 10 Minuten versuchte man mit der Umstellung auf eine offensivere Deckungsvariante schnelle Ballgewinne zu erzielen. Tatsächlich führte dies dazu, dass die Bischofszeller bis auf 2 Tore herankamen und mit etwas mehr Glück hätte es auch zu einem Punktegewinn führen können. Am Ende fehlte etwas die Kaltblütigkeit» und man ging knapp als Verlierer vom Platz. Mit dem Ende der Hauptrunde geht der Fokus nun auf die nach den Ostern beginnende Aufstiegsrunde, dort will man sich nochmals von der besten Seite zeigen.

Tags: herren

Vorberichte für die Spielrunde vom 23./24.03.2024

U15 Junioren

Samstag, 15.15 Uhr: BSV Bischofszell - SC Frauenfeld

Für die U15 Junioren heisst es für diese Saison zum letztem Mal "Hopp BSV" in der heimischen Bruggwiesenhalle. Das letzte Heimspiel bestreitet man gegen die Junioren aus der Kantonshauptstadt. Beim Spiel in der Vorrunde musste man sich nach ausgeglichenen 50 Minuten am Ende deutlich geschlagen geben. Sollte man es diese Mal schaffen gegen die Frauenfelder ohne einen Einbruch im Spiel zu bleiben sind auch hier 2 Punkte möglich. Vor allem soll auch die Serie, dass nach einer Niederlage ein Sieg folgt, nicht reissen. Und da man am letzten Samstag knapp gegen Weinfelden verlor wäre nun wieder ein Sieg an der Reihe. Natürlich haben die Gäste hier ein ernstes Wörtchen mitzureden und es wird sicher ein harter Kampf werden um die Punkte zu gewinnen.

U19 Junioren

Samstag, 17.00 Uhr: BSV Bischofszell - SV Fides St. Gallen

Auswärtsspiel: Sonntag, 9.30 Uhr, Heerbrugg OMR: HC Rheintal - BSV Bischofszell

Am Samstag treffen die U19 Junioren auf den SV Fides. Das Team aus St. Gallen schenkte den BSV Jungs die bisher einzige Rückrundenniederlage ein. Auf dem dritten Rang liegend möchten sie dem Heimteam natürlich nochmals zusetzen um an die Tabellenspitze vorzudringen. Das Team von Roli Berger ist aber eine kleine Wundertüte. Mit fast 30 Spielern die wechselnd eingesetzt werden, ist das Team völlig unberechenbar. So verloren sie doch im letzten Spiel mit einem Rumpfkader gegen das punktelose Schlusslicht. Man kann also nur gespannt sein, ob sie in ihrer besten Formation in Bischofszell auflaufen können. In Vollbesetzung der Gäste wird es eine grosse Aufgabe für den aktuellen Tabellenführer.

Mit dem HC Rheintal wartet am Sonntag eine schwierige Aufgabe auf die Bischofszeller. Zwar konnte man die Rheintaler vor ein paar Wochen im Heimspiel klar in die Schranken weisen, doch damals konnten diese auch nicht ganz in Bestbesetzung auflaufen. Erschwerend für dieses Spiel ist sicherlich die Tatsache der Spielansetzung. An einem Sonntagmorgen um 09.30 Uhr haben die Jungs jedenfalls sicherlich noch nie gespielt. Man darf also gespannt sein, welches der beiden Teams sich im Frühsport besser präsentiert.

Herren

Samstag, 18.45 Uhr: BSV Bischofszell 1 - HC Stammheim 1

Unverhofft kommt oft. Diese Aussage trifft genau auf das Bischofszeller Herrenteam zu. Nach der Niederlage von vergangenem Samstag war klar, dass man den 2. Tabellenplatz und somit die Aufstiegsrunde verpassen wird. Doch mit dem eher überraschenden Aufstiegsverzicht des HC Stammheim 1 bekommt man nun unerwartet eine zweite Chance um in die Aufstiegsbarrage einzuziehen. In einen Fernduell mit dem HC Flawil 2 wird sich nun zeigen, wer den 3. Rang erreichen und somit für den HC Stammheim 1 nachrücken darf. Die Bischofszeller haben den Vorteil des besseren Torverhältnisses und, dass sie zu Hause antreten können. Allerdings hat man mit dem HC Stammheim 1 einen wesentlich grösseren Brocken aus dem Weg zu räumen als der HC Flawil. Diese treffen auswärts auf den HC Kaltenbach 2, der in der Tabelle auf Rang 7 zu finden ist. Somit ist klar, dass es eine Topleistung braucht um den 3. Rang zu halten und so die Aufstiegsspiele zu erreichen. Auch wenn dies nie ein primäres Ziel war, so wäre es doch das i-Tüpfelchen auf eine wirklich gute Saison.

Tags: u15u19herren

Bittere Niederlage für die Herren in Thayngen

HV Thayngen – BSV Bischofszell 27:24 (14:11)

Für das zweitletzte Spiel der Saison reisten die Herren nach Thayngen. Das Ziel war klar: Die Siegesserie muss fortgesetzt werden, damit die Chance auf den Aufstieg intakt bleibt.

Doch die Herren wollten anfangs nicht richtig ins Spiel finden, das Harz bereitete Schwierigkeiten, viele Torchancen konnten nicht genutzt werden. Thayngen sicherte sich in der ersten Halbzeit eine Führung von drei Toren. Noch war alles offen, dessen waren sich die BSVler bewusst.

Mit neuem Elan starteten sie in die zweite Halbzeit und schafften es, zwischenzeitlich die Führung an sich zu reissen. Das Heimteam kämpfte sich jedoch zurück und dem BSV gelang es nicht, das Spiel noch zu drehen. So reisten die Herren wieder aus Thayngen ab – die zwei Punkte und die Aufstiegsträume liessen sie dort liegen.

Tags: herren

Bischofszeller Herren siegen dank starker 2. Halbzeit auch gegen Flawil

BSV Bischofszell – HC Flawil 2              37:30 (18:20)

Das Duell gegen den HC Flawil 2 brachte einige Brisanz mit sich, denn der Sieger dieses Spiels hatte noch alle Chancen auf den 2. Platz und somit auf die Aufstiegsbarrage in die 2. Liga.

So gingen beide Mannschaften entsprechend motiviert ins Spiel. Nach einer kurzen Startphase, in der die ersten 3 Minuten ohne Treffer blieben, legten beide Teams mit dem Toreschiessen richtig los. Der Spielstand änderte sich oftmals schon nach wenigen Sekunden und die Verteidigung beider Teams war alles andere als sattelfest. Bei den Bischofszellern war vor allem das Rückzugsverhalten in den ersten 30 Minuten sehr mangelhaft und die Gäste konnten immer wieder über die schnelle Mitte oder Konter zum Torerfolg kommen. So rannte das Heimteam in der 1. Halbzeit immer einem knappen Rückstand hinterher. Damit war das Pausenfazit klar, im Angriff lief es top, in der Verteidigung musste mehr als nur ein Zacken zugelegt werden.

In der 2. Halbzeit zeigte sich dann das Heimteam wie verwandelt. In der Abwehr wurde nun richtig zugepackt und der Spielstand änderte sich innert knapp 6 Minuten von 18:20 auf 23:20. Die Flawiler hatten nun erheblich mehr Mühe im Angriff und brauchten mehr als 8 Minuten für den ersten Treffer in der 2. Halbzeit. So gewannen die Bischofszeller Handballer immer mehr die Kontrolle über das Spiel und hielten den Gegner auf sichere Distanz. Am Ende gab es dank einer klaren Steigerung einen durchaus verdienten Sieg, die Saisonpunkte 23 und 24 und denn erneuten Vorstoss auf Platz 3. Darüber hinaus hat man nun noch immer alle Chancen auf die Aufstiegsrunde.

Tags: herren

Bischofszeller Herren rücken dank des 10. Saisonsieges auf den 3. Platz vor

BSV Bischofszell – HC Kaltenbach 2 39:26 (15:14)

Nach denn durchaus erfolgreich vergangenen Wochen mit sieben Spielen ohne Niederlage war das Selbstvertrauen im Bischofszeller Herrenteam entsprechend hoch und man wollte diese Serie weiter ausbauen. Vor allem wollte man sich bei den Gästen aus Kaltenbach für die knappe Niederlage vom letzten November revanchieren.

Allerdings liefen die ersten Minuten nicht im Sinne des Heimteams und man lag schnell mit 2:5 im Rückstand. Doch wie schon im letzten Spiel gegen die SG Pfader Neuhausen / KJS kämpften sich die Bischofszeller Handballer in das Spiel hinein und konnten den Spielstand bis Mitte der Halbzeit ausgleichen. Nun kam es vorerst zu einem Spiel auf Augenhöhe, beide Teams zeigten einige gelungene Angriffsaktionen und der knappe Pausenspielstand die logische Folge.

Für die 2. Halbzeit war das Ziel, noch einen Zacken zulegen und so die beiden Punkte zu holen. Der Start in die zweiten dreissig Minuten waren dann auch genauso wie man es sich vorstellte. Mit drei schnellen Toren konnten man auf 18:14 erhöhen und so ein kleines Polster schaffen. So war das Heimteam nun in der Lage das Spiel zu kontrollieren und das Spieldiktat zu übernehmen. Die endgültige Entscheidung fiel dann in der 50. Minute, als ein Kaltenbacher Spieler beim Spielstand 28:22 die dritte 2-Minutenstrafe und somit die rote Karte erhielt. Da die Gäste bereits in der ersten Halbzeit einen Spieler wegen einer Verletzung verloren hatten, war die Personaldecke nun demensprechend dünn. So wurde die Schlussphase gegen einem Gegner, den doch langsam die Luft ausging, fast schon ein Schaulaufen des Heimteams und am Schluss stand ein deutliches Resultat auf der Anzeigentafel.

Tags: herren

Waldhofcup am 17. und 18. August

Auch in diesem Jahr führt der BSV Bischofszell seinen traditionellen Waldhofcup durch.
Dazu möchten wir Euch am Wochenende des 17./18. August 2024 herzlich einladen. Gespielt wird in der Dreifachsporthalle Bruggwiesen (absolutes Harz- und Haftmittelverbot!) und in folgenden Kategorien:

Samstag, 17. August: Herren 3. + 4. Liga + MU19
Sonntag, 18. August: Junioren U15

Der Waldhofcup bietet den teilnehmenden Mannschaften wie in vergangenen Jahren grosszügige Spielzeiten, tolle Preise für den Gewinner und es steht während dem Turnier eine leistungsfähige Festwirtschaft zur Verfügung.

Hier geht's zum Anmeldeformular und Turnierreglement.


Handball-EM in Basel - jetzt Tickets sichern!

Am Sonntag, 1. Dezember 2024, fahren wir mit dem BSV zur Handball-EM der Frauen nach Basel! Hierfür möchten wir euch gerne einladen mitzufahren, um unsere Handball-Nationalmannschaft an der Heim-EM zu unterstützen.

Wir haben auf der folgenden Seite ein Formular aufgeschaltet, mit dem ihr euch über den BSV eure Tickets für den Spieltag reservieren könnt.

Hier geht's zur Infoseite und der Anmeldung.


Dank an unsere Sponsoren

Jetzt Sponsor werden



Miete unseren Vereinsbus!

Preise

Halbtagespauschale Fr. 75.- inkl. 100 km
Tagespauschale Fr. 100.- inkl. 100 km
Zusätzliche Tage Fr. 50.- pro Tag
Mehrkilometer Fr. -.50 pro km

 

Auskunft und Vermietung
Anita Müller
Gihlstrasse 5
9220 Bischofszell
Handy 079 541 94 47


Instagram