Herzlich Willkommen auf der Webseite des BSV Bischofszell!

Folge uns auch auf  Instagram und  Facebook, um keine Highlights zu verpassen.

Was läuft im BSV?

alles anzeigen





08.12.2024

Chlausturnier

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: offen für alle

26.10.2024

Papiersammlung

Art: Vereinsanlass

26.03.2022
20:00 Uhr

SG Bischofszell/Romanshorn - TV Teufen 2

Ort: Romanshorn Kantonsschule

Art: Herren 2 (SG)

21.06.2024
19:00 Uhr

Generalversammlung

Ort: Pizzeria Michelangelo

Art: Vereinsanlass

17.08.2024 bis
18.08.2024

Waldhofcup

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: Vereinsanlass

10.03.2024
11:40 Uhr

Minispieltag in Heerbrugg

Spielzeiten BSV U9: 11.40, 12.40, 13.40 und 14.40 Uhr

Spielzeiten BSV U11: 13.00, 13.40, 14.00 und 14.40 Uhr

Ort: Heerbrugg OMR

Art: U9/U11

29.08.2025 bis
31.08.2025

Stadtfest

Ort: Bischofszell

Art: Grossanlass

01.12.2024

Spielbesuch Handball-EM Frauen

Ort: Basel

Art: nur Angemeldete

29.09.2024
17:30 Uhr
03.11.2024
16:30 Uhr
16.11.2024
18:45 Uhr
23.11.2024
19:00 Uhr
27.10.2024

HC Goldach-Rorschach (MU19P) - BSV Bischofszell (MU19P)

genaues Spieldatum noch offen

Ort: noch offen

Art: Cup U19

02.11.2024
14:45 Uhr
21.09.2024
09:45 Uhr
09.11.2024
11:45 Uhr

Aktuelle Turnier- und Spielberichte

Nach Autor gefiltert: Guido Widmer     Alle Artikel anzeigen

Niederlage im letzten Saisonspiel für die U19

SG TV Appenzell / TV Teufen – BSV Bischofszell   21:18 (11:10)

Nach zwei Wochen Spielpause mussten die Bischofszeller Jungs am späten Sonntagabend für das letzte Meisterschaftsspiel nach Appenzell reisen. Die Ausgangslage war klar. Mit einem Sieg oder einem Unentschieden wäre man Gruppensieger geworden. Mit einer Niederlage würde man auf den zweiten Tabellenrang abrutschen.

Mit diesen Voraussetzungen starteten wir in die Partie. Bereits zu Beginn war leider etwas der Wurm drin. Die Verteidigung war grundsätzlich gut aufgestellt. Wir zwangen das Heimteam immer wieder zu langen Angriffen und dem damit verbundenen Zeitspiel. Leider kassierten wir dann aber des Öfteren den Treffer mit dem letzten Versuch oder einem direkten Freiwurf. Auch unser Torhüter war in der Anfangsphase kein Rückhalt. Vorne machten wir recht viele technische Fehler oder scheiterten in aussichtsreichsten Positionen am gegnerischen Goalie. So liefen wir bereits in der ersten Halbzeit immer einem kleinen Rückstand nach.

Auch in den zweiten 30 Minuten lief es nicht viel besser. Unsere Abwehr hielt eigentlich immer noch ganz ordentlich und auch unsere Torhüterleistung wurde besser, doch vorne hatten wir einfach zu viele Spieler die nicht in Topform waren. Immer wieder machten wir einfache Fehler, oder konnten uns viel zu wenig im 1:1 durchsetzen. Das Spiel war eigentlich immer recht ausgeglichen und doch mussten wir das ganze Spiel einem kleinen Rückstand nachrennen. Im Angriff waren wir einfach zu wenig stark um dem Spiel die entscheidende Wende zu geben. Mit 21 erhaltenen Treffern müsste man eigentlich ein Spiel auf der U19 Junioren Stufe gewinnen. Wenn man aber nur 18 Treffer erzielen kann, wird es in jeder Begegnung schwierig Punkte zu holen. So geht leider eine ansonsten sehr gute Saison mit einer kleinen Ernüchterung zu Ende.

Wir wünschen der Appenzeller SG viel Glück an den Aufstiegsspielen.

Tags: u19

U19: Mit viel Pech zwei Punkte abgegeben

HC Rheintal – BSV Bischofszell        26:25  (11:12)

Auf den Sonntagmorgen um 07.45 Uhr wurde unsere Abfahrt ins St. Galler Rheintal terminiert. Leider schafften es nicht alle auf den vereinbarten Termin. Ausserdem mussten wir leider zur Kenntnis nehmen, dass die Augenverletzung, die Marco sich am Samstag zugezogen hatte, einen Einsatz nicht zuliess. So machten wir uns also mit einem etwas dezimierten Spielerkader auf die winterliche Fahrt nach Heerbrugg.

Nach einem konzentrierten Einlaufen starteten wir in die Begegnung. Der Gastgeber versuchte unsere Deckung zu Beginn mit einem 7 Feldspielern auszuhebeln. Das gelang ihnen aber nur mässig. Die Umstellung auf eine flache Verteidigung erwies sich da als genau richtig. Wir verteidigten sehr gut und unser Torhüter hielt in den Anfangsminuten alles, was auf seinen Kasten kam. Im Angriff lief es dazu wie am Schnürchen. Die Anfangsminuten waren total von unserem Spiel geprägt. Nach 10 Minuten hatten wir bereits einen 5 Tore Vorsprung herausgespielt. Jetzt griff der Trainer der Rheintaler zum Team Timeout und änderte die Taktik wieder. Wir versuchten vorne weiterhin unsere Spielauslösungen anzuwenden. Das klappte auch immer noch hervorragend. Leider liess die Konzentration in den Abschlüssen nach. Nacheinander verwarfen wir die besten Torchancen. Durch die Verunsicherung unserer eigenen Abschlüsse kamen die Rheintaler Tor um Tor näher und hatten auf einmal Oberwasser. In die Pause retteten wir noch einen minimalen Vorsprung.

Mit der ersten Halbzeit konnten wir total zufrieden sein. Mit einer besseren Chancenauswertung in den letzten 10 Minuten hätten wir eigentlich mit 3-4 Toren führen müssen.

Nach der Pause wollten wir unsere Spieltaktik beibehalten. Das gelang uns dann auch recht ordentlich. Der Spielleiter hatte es dann aber etwas eiliger als wir. Nach zwei, drei Freiwürfen brachte er uns mit der Zeitspielanzeige schnell einmal in Bedrängnis. Dadurch mussten wir immer früher abschliessen, was für unser Spiel nicht gerade förderlich war. Dennoch hatten wir nach der Pause nochmals eine sehr gute Phase und konnten wiederum auf 5 Tore davonziehen. Ab der 50. Minute war es dann aber um unseren Vorsprung geschehen. Wir mussten mit ansehen, wie die starken Einzelspieler Tor um Tor erzielten. In dieser Phase hatte sich das Glück gegen uns verschworen, denn unsere Torhüter hatten auf einmal das Pech gepachtet. Sicher geglaubte Paraden kullerten noch über die Torlinie oder vom Pfosten an den Rücken ins Tor. Dazu kam, dass es in der Schlussphase nach vorne genau umgekehrt war. Der generische Torhüter lief zur grossen Form auf und hielt auch unsere klarsten Abschlussversuche. Der letzte Versuch, wenigstens noch das Unentschieden zu erzielen war dann auch exemplarisch für die Endphase des Spiels. Im Tempogegenstoss wurde unser Shooter an der Freiwurflinie recht unsanft von den Beinen geholt. Mit dem letzten Freiwurf war dann das Spiel aber nicht mehr auszugleichen und wir mussten attestieren, dass von zwei ebenbürtigen Teams das glücklichere Team gewonnen hatte.

Tags: u19

U19 gewinnt auch das letzte Heimspiel der Saison

BSV Bischofszell – SV Fides 30:27 (17:14)

Die Ausgangslage für die verbleibenden 3 Spiele war ganz klar. Mit zwei Erfolgen hätte man den erneuten Gruppensieg erreicht. Deshalb wurde für das einzige Heimspiel ein Sieg gefordert. Ausserdem wollten wir die lange Serie der grossartigen Heimbilanz aufrechterhalten. Seit dem 27.11.2021 konnten die U19 Junioren alle Meisterschaftsspiele in der Sporthalle Bruggwiesen für sich entscheiden. Das ist doch eine beachtenswerte Bilanz. Gegen den ewigen Kontrahenten aus St. Gallen war diese Aufgabe aber richtig schwierig. Im Auswärtsspiel mussten die U19 Jungs nämlich eine schmerzliche Neiderlage einstecken. Wir waren also gewarnt vor den unberechenbaren Gästen.

Punkt 17.00 Uhr pfiff der Schiedsrichter die spannende Partie an. Die Anfangsminuten liefen recht gut. Gleich mit einer sehenswerten Einzelleistung konnten wir das erste Tor erzielen. Auch sonst zirkulierte der Ball recht sicher durch die Angriffsreihen. Mit einer guten Spielauslösung konnten wir sogar etwas vorlegen. Leider zeigte sich aber schnell einmal, dass wir in der Deckung nicht auf dem Posten waren. Immer wieder waren wir einen Schritt zu spät und agierten deshalb auch sehr ungeschickt. Gleich in den ersten Minuten mussten wir gegen die Gäste zweimal in Unterzahl agieren. Dieser Umstand ermöglichte es den Fideslern die Partie völlig offen zu gestalten. Es entwickelte sich ein Kopf an Kopf Rennen mit leichten Vorteilen für uns. Gegen Ende der ersten 30 Minuten konnten wir dann aber die Führung nochmals etwas ausbauen und gingen mit 3 Toren Vorsprung in die Kabine.

Nach der Pause wollten wir unsere Deckung unbedingt verbessern. Das gelang dann auch.

Vorne lief es zwar nicht mehr ganz ideal, doch durch unsere bessere Deckung konnten wir den Vorsprung halten. Ab der 40. Minute hatten wir dann unsere beste Phase. Mit zwei, drei guten Aktionen konnten wir den Vorsprung auf 7 Zähler ausbauen und steuerten so dem angestrebten Heimsieg entgegen. Die Gäste kamen nicht mehr ran. Am Ende konnten wir dann auch noch allen unseren Jungs Einsatzzeiten geben. So konnten die St. Galler noch etwas Resultatkosmetik betreiben, doch der klare Sieg war uns nicht mehr zu nehmen.

Tags: u19

U19: Titelverteidigung verpasst

BSV Bischofszell – SG Ryfall Munot 16:23 (9:12)

Nach dem Cupsieg 2023 schafften die U19 Junioren erneut den Finaleinzug. In Flawil trafen die Bischofszeller Jungs auf die SG Ryfall Munot.

Die ersten Minuten waren geprägt von grosser Nervosität. Beide Teams machten ungewohnt viele Fehler im Spielaufbau. So dauerte es doch dreieinhalb Minuten bis das erste Tor der Partie fiel. Leider auf unserer Seite und erst noch in Unterzahl der Schaffhauser. Für uns war bereits in der Vorbereitung auf den Final klar, dass wir individuell nicht ganz mit unserem Gegner mithalten können. Dennoch rechneten wir uns grosse Chancen aus über unsere Spielauslösungen die Partie auf unsere Seite zu bringen.

Leider misslang uns das aber auf der ganzen Strecke. Die Unerfahrenheit unserer ganz jungen Spieler plus des ungewohnten Umgangs mit dem Harzball prägten die ersten Minuten des Spiels. Fang- und Passfehler wechselten sich im Sekundentakt ab. Vorne wollte einfach nichts klappen und hinten standen wir zu wenig kompakt. So handelten wir uns zu Beginn schnell einmal 4-5 Tore Rückstand ein. Der Abstand hätte auch noch höher ausfallen können, doch unsere Torhüterleistungen waren während der gesamten 60 Minuten sehr gut. Bis zur Pause konnten wir die Differenz wieder etwas verkürzen, doch die Unzufriedenheit mit unseren unzähligen technischen Fehlern machte uns in der Pause schon zu schaffen.

Der gute Schiedsrichter eröffnete die zweite Halbzeit. Eigentlich änderte sich am Spielgeschehen nicht wahnsinnig viel. Die starken Einzelspieler der Spielgemeinschaft aus Schaffhausen konnten mit ihren Einzelleistungen immer wieder Nadelstiche setzen. Der Abstand von 3-4 Toren blieb allerdings bestehen. Wir versuchten zwar immer mal wieder eine spielerische Lösung zu finden, doch der Erfolg blieb leider aus. Viel zu fehlerhaft und zu ungenau war leider unser Spiel an diesem Sonntagnachmittag. Dazu kam auch noch, dass der generische Torhüter ebenfalls einen sehr guten Tag erwischte und uns mit seinen Paraden noch den letzten Funken Hoffnung nahm. So mussten wir am Ende leider anerkennen, dass unsere Leistung an diesem Sonntag nicht ausreichte um diesen starken Gegner zu besiegen.

Wir gratulieren der SG Rhyfall Munot zum Cupsieg 2024.

Ausserdem möchten wir uns bei unseren grossartigen Fans bedanken, die uns in Flawil so wunderbar unterstützt haben.

Tags: u19

U19 Junioren übernehmen wieder die Tabellenführung

BSV Bischofszell – HC Rheintal        28:18  (16:9)

Knapp 24 Stunden nach dem Kantersieg gegen die SG Kreuzlingen / Weinfelden durften die U19 Jungs bereits wieder in der heimischen Sporthalle auflaufen. Diesmal kam der Gegner aus dem St. Galler Rheintal. Gegen das Team von Jürg Bäuerle hatten wir in der Vorrunde bereits zweimal das Vergnügen. Auswärts mussten wir in unserem allerersten Spiel der Saison eine bittere Niederlage einstecken und im Heimspiel hatten wir dann die Nase knapp vorne. So wussten wir also was auf uns zukam.

Nach den ersten Minuten waren wir natürlich etwas überrascht, dass sich der gefährlichste Gästespieler das Torwarttrikot überzog und die erste Spielhälfte im Tor stand. Das erste Tor fiel wieder auf unserer Seite. Danach zeigten sich aber unsere Jungs auf den Zweierpositionen von ihrer stärksten Seite und trafen nach sehenswerten Aktionen fast im Minutentakt. So konnten wir uns nach der ausgeglichenen Startphase mit Fortdauer des Spiels immer mehr absetzen. Nach einem holprigen Start in der Deckung inklusive auf der Torhüterposition steigerten wir uns auch in diesem Bereich. Immer öfter musste der gute Spielleiter auf Zeitspiel erkennen. So konnten wir dann auch den einen oder anderen Gegenstoss laufen und uns immer etwas mehr absetzen. Einziges Manko in der ersten Halbzeit war eigentlich nur unsere Chancenauswertung. Dennoch konnten wir mit dem Gezeigten in den ersten 30 Minuten sehr zufrieden sein.

Nach der Pause wussten wir natürlich, dass unsere Gäste den Shooter aus dem Tor nehmen würden. Das war dann auch so. Von da an war es wirklich auch ein anderes Spiel mit vielen Einzelaktionen. Trotz den 4 Toren des neuen Spielmachers konnten wir unseren Vorsprung von 6-7 Zählern behalten. In dieser Phase konnten unsere Torhüter immer mehr überzeugen und hielten auch 3 Penaltys. Mit unseren Spielauslösungen setzten wir immer wieder Nadelstiche und durch starke Einzelaktionen erhöhten wir den Vorsprung kontinuierlich. Wir konnten nun auch wiederum allen Spielern Einsatzzeiten zugestehen und der Spielstand wurde nochmals etwas ausgebaut. Wir wissen natürlich, dass die Gäste nicht in Bestbesetzung antreten konnten, dennoch zeigten unsere Jungs ein tolles Spiel und übernehmen mit diesem Sieg wieder die Tabellenspitze.

Jetzt haben wir gut zwei Wochen Zeit uns auf unser Saisonhighlight vorzubereiten. Am Sonntag, 17. März um 14.00 Uhr sind wir erneut für den Cupfinal in Flawil qualifiziert.

Tags: u19

U19 Junioren landen einen Kantersieg gegen die Spielgemeinschaft aus Kreuzlingen und Weinfelden

BSV Bischofszell – SG Kreuzlingen Weinfelden 37:16 (20:7)

In den letzten 3 Wochen konnten die U19 Junioren kaum einmal in Vollbesetzung trainieren. Die Grippewelle hatte im Team zugeschlagen. Umso erstaunlicher war, dass am vergangenen Samstag das ganze Team anwesend war. Die Hälfte der Mannschaft war zwar immer noch angeschlagen und kam deshalb auch nur zu kurzen Einsätzen.

Die Gäste lancierten die Partie mit einem ersten Tor. Das war dann aber auch die erste und einzige Führung. Danach lief es aber etwas überraschend einfach für uns. Wir liessen in der Verteidigung kaum etwas zu und beide Torhüter hatten auch einen grossen Anteil an der klaren Führung. Beim Spielstand von 11:3 nahmen unsere Gegner das erste Timeout. Am Spielgeschehen änderte sich aber nicht viel. Bis zur Pause konnten wir den Abstand noch einmal ausbauen und führten mit 13 Toren Differenz.

Wir waren damit natürlich sehr zufrieden und wollten die zweite Halbzeit nochmals so stark dominieren. Das gelang dann auch recht gut. Trotz vieler Spielerwechsel funktionierte das Kollektiv einwandfrei. Alle Spieler bekamen ihre Einsatzzeiten und verdankten es mit einer sehr guten Leistung. Am Ende holten wir einen ungefährdeten Sieg und viel Selbstvertrauen für das sonntägliche Spiel gegen einen sicherlich stärkeren Gegner aus dem St. Galler Rheintal.

Tags: u19

U19: Niederlage in St. Gallen

SV Fides – BSV Bischofszell            34:31  (16:16)

Nach den 2 Siegen in der Vorrunde und dem Cupsieg gegen den SV Fides war es jetzt bereits die 4. Partie gegen die St. Galler in dieser Saison.

Diese Gewissheit, dass man vielleicht ein wenig stärker als der Gegner wäre, lähmte unser Team gleich zu Beginn. Die Verteidigung war zu unserem Entsetzen einfach nicht gut. Immer wieder gab es Einzeldurchbrüche oder Schlagwürfe die normalerweise durch unsere offensive Verteidigung entschärft werden. Auch vorne lief es einfach nicht nach Wunsch. Passgenauigkeit und Timing waren eine Katastrophe. Unsere Spielauslösungen waren praktisch inaktiv. Nicht aber, weil unser Gegner die Elemente unterbrechen konnte, nein, weil wir das Ganze einfach schlecht spielten. Durch diese Unsicherheiten fehlte es einfach vorne total an Struktur. Wir liefen in der ersten Halbzeit immer einem kleinen Rückstand nach und konnten das Spielgeschehen erst nach 30 Minuten ausgleichen.

In der Pausenansprache bemängelten wir die Verteidigungsarbeit. Auch wollten wir mit etwas mehr Spielkultur die zweiten 30 Minuten angehen. Leider ging das aber reichlich in die Hosen. Immer wieder gab es Ungenauigkeiten und Passfehler. Obwohl wir vorne nur auf zwei Positionen überzeugen konnten (FL/RR), war das Spielgeschehen lange noch ausgeglichen. Ab der 40. Minute konnten wir sogar für ein paar Minuten endlich einmal die Führung übernehmen. Dieser Umstand lähmte uns aber eher als das er uns beflügelte. Viele technische Fehler und die mangelhafte Wurfauswahl brachten uns auf der Bank zur Verzweiflung. Selbstkritisch müssen wir uns an der Nase nehmen und die Fehler bei uns suchen.

Ab der 50. Minute ging bei uns auf einmal nichts mehr. Auch durch die dritte Zweiminutenstrafe unseres Spielmachers und der mangelhaften Leistung einzelner Spieler mussten wir nach 10 siegreichen Spielen in Folge unsere erste Niederlage einstecken.

Jetzt haben wir zwei Wochen Zeit um diese Niederlage zu verdauen. In unserer Heim-Doppelrunde möchten wir dann aber wieder ein anderes Gesicht zeigen.

Nächste Spiele:

Samstag 24.02.2024
17.00 Uhr, Sporthalle Bruggwiesen
BSV Bischofszell - SG Kreuzlingen Weinfelden

Sonntag 25.02.2024
15.15 Uhr, Sporthalle Bruggwiesen
BSV Bischofszell – HC Rheintal

Tags: u19

U19: FINALE OH-OH, FINALE OH-OH-OH-OH

Junioren stehen 2024 erneut im Final des Regionalcups

BSV Bischofszell – SV Fides 31:27 (19:12)

In einem der wichtigsten Spiele der Saison mussten die Bischofszeller U19 Junioren auf zwei Stammspieler verzichten (Sprachaufenthalt). Dennoch wusste man nach dem sehr guten Auftritt vom vergangenen Sonntag gegen Appenzell, dass die Stimmung im Team hervorragend ist. Die Mannschaft hatte auch bereits in der Vorrunde die U19 Meisterschaft dominiert und ging deshalb mit breiter Brust in die Begegnung mit den St. Gallern.

Leider gelang der Start in die Begegnung nicht nach Wunsch. Die Fidesler gingen mit zwei Toren nach starken Einzelleistungen in Führung. Danach war die Nervosität langsam verflogen und die Jungs glichen aus und übernahmen gleich die Führung. Jetzt klappten auf einmal die Spielauslösungen und die Gäste hatten ein ums andere Mal das Nachsehen.

In der Deckung brachten uns die zwei Kreisläufer immer mal wieder aus dem Konzept, doch durch die starken Angriffselemente konnten wir den Vorsprung kontinuierlich erhöhen. Beim Stande von 11:7 für uns nahmen die Gäste das Team Timeout. Danach mussten wir wiederum zwei Tore durch die Kreisläufer hinnehmen. Da es aber vorne wie am Schnürchen lief, konnten wir den Vorsprung immer mehr ausbauen. Mit dem 19:12 ging es dann in die Pause.

Wir waren dann auch mit dem Gezeigten vollends zufrieden und lobten die Jungs für ihre ausgezeichnete Angriffsleistung. Wir wussten aber auch, dass es wahrscheinlich nicht im gleichen Tempo weiterlaufen konnte.

So waren wir für die zweiten 30 Minuten gewappnet. Leider waren die ersten Minuten nicht gerade erfolgreich. Hinten kassierten wir 3 vermeidbare Tore bei denen unserem ansonsten sehr guten Torhüter kleine Stellungsfehler unterliefen. Vorne hatten wir etwas Pech mit einem Lattenknaller und einem technischen Fehler (Fuss auf der Torlinie). So reduzierte sich unser Vorsprung schnell auf 4 Tore. Danach hatten wir uns aber wieder gefangen. Wir konnten vorne mit zwei drei guten Einzelleistungen den Vorsprung wieder etwas ausbauen und unsere Torhüter steigerten sich ebenfalls von Minute zu Minute. So hatten wir uns ab der 40 Minute wieder einen 8 Tore Vorsprung erspielt. Danach gab es dann wieder eine kleine Baisse. Wir spielten zwar nicht viel schlechter, doch das Glück war nicht gerade auf unserer Seite. Einige gute Abschlüsse landeten am Pfosten und auch der ansonsten gute Schiedsrichter zeigte für unseren Geschmack sehr früh auf den 7 Meter Punkt. So mussten wir die St. Galler wieder etwas rankommen lassen. Am Ende schaukelten wir dann das Spiel recht ruhig über die Bühne und feierten den Sieg und somit die erneute Finalqualifikation.

Herzliche Gratulation unseren Jungs.

Tags: u19

Waldhofcup am 17. und 18. August

Auch in diesem Jahr führt der BSV Bischofszell seinen traditionellen Waldhofcup durch.
Dazu möchten wir Euch am Wochenende des 17./18. August 2024 herzlich einladen. Gespielt wird in der Dreifachsporthalle Bruggwiesen (absolutes Harz- und Haftmittelverbot!) und in folgenden Kategorien:

Samstag, 17. August: Herren 3. + 4. Liga + MU19
Sonntag, 18. August: Junioren U15

Der Waldhofcup bietet den teilnehmenden Mannschaften wie in vergangenen Jahren grosszügige Spielzeiten, tolle Preise für den Gewinner und es steht während dem Turnier eine leistungsfähige Festwirtschaft zur Verfügung.

Hier geht's zum Anmeldeformular und Turnierreglement.


Anprobetag am 24. August

Der Teamsportspezialist TAURUS-SPORTS führt am Samstag, 24.08.2024 mit unserer neuen Vereinskleidung einen Anprobetag in der Bruggwiesenhalle durch. Es kann dann sofort bestellt und bezahlt werden. Achtung! Es ist keine Barzahlung möglich, nur Kreditkarte/PostCard/Twint.

Zeitfenster:
09.00 - 10.00 Uhr = U9/U11
10.00 - 11.00 Uhr = Herren
11.00 - 12.00 Uhr = U15
12.00 - 13.00 Uhr = U19

Natürlich kann dann später auch normal über unseren Vereinsshop bestellt werden, dieser befindet sich jedoch noch im Aufbau.

Alle Interessierten sind herzlich zum Anprobetag eingeladen, nicht nur unsere Spieler:innen! Bitte beachtet die obigen Zeitfenster und kommt entsprechend eurer Alterskategorie vorbei.


Handball-EM in Basel - jetzt Tickets sichern!

Am Sonntag, 1. Dezember 2024, fahren wir mit dem BSV zur Handball-EM der Frauen nach Basel! Hierfür möchten wir euch gerne einladen mitzufahren, um unsere Handball-Nationalmannschaft an der Heim-EM zu unterstützen.

Wir haben auf der folgenden Seite ein Formular aufgeschaltet, mit dem ihr euch über den BSV eure Tickets für den Spieltag reservieren könnt.

Hier geht's zur Infoseite und der Anmeldung.


Dank an unsere Sponsoren

Jetzt Sponsor werden



Miete unseren Vereinsbus!

Preise

Halbtagespauschale Fr. 75.- inkl. 100 km
Tagespauschale Fr. 100.- inkl. 100 km
Zusätzliche Tage Fr. 50.- pro Tag
Mehrkilometer Fr. -.50 pro km

 

Auskunft und Vermietung
Anita Müller
Gihlstrasse 5
9220 Bischofszell
Handy 079 541 94 47


Instagram