Herzlich Willkommen auf der Webseite des BSV Bischofszell!

Was läuft im BSV?

alle Spiele anzeigen





04.12.2022
8:30 Uhr

BSV-Chlausturnier 2022

<-- Achtung: neue Zeit für Treffpunkt!

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: offen für alle

11.06.2022
7:30 Uhr

Papiersammeln 2022

Ort: Parkplatz beim Fussballplatz

Art: Vereinsanlass

03.09.2022
18:00 Uhr
18.09.2022
17:00 Uhr
29.10.2022
18:45 Uhr
05.11.2022
15:00 Uhr
12.11.2022
18:45 Uhr
26.03.2022
20:00 Uhr

SG Bischofszell/Romanshorn - TV Teufen 2

Ort: Romanshorn Kantonsschule

Art: Herren 2 (SG)

17.12.2022
16:00 Uhr
08.09.2022
20:00 Uhr

HC Neftenbach 2 (M3) - BSV Bischofszell 1

R-Cup M - 1. Hauptrunde

Ort: Winterthur Eulach 2 A

Art: Herren Cup

06.11.2022
11:00 Uhr
17.08.2019, 8:00 Uhr bis
18.08.2019, 18:00 Uhr

Waldhofcup 2019

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: Vereinsanlass

25.09.2022
14:30 Uhr

BSV Bischofszell - TV Appenzell (MU15P S1)

R-Cup MU15 - 1/8-Final

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: U15 Cup

10.09.2022
16:00 Uhr
24.06.2022
19:30 Uhr – 21:00 Uhr

Hauptversammlung BSV Bischofszell

Ort: Restaurant Eisenbahn

Art: Vereinsanlass

05.11.2022
13:30 Uhr
20.08.2022
8:00 Uhr – 21:00 Uhr

Waldhofcup 2022

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: Vereinsanlass

10.09.2022
15:30 Uhr
10.09.2022
13:30 Uhr
01.10.2022
13:30 Uhr
29.10.2022
16:00 Uhr
12.11.2022
15:15 Uhr
03.12.2022
14:00 Uhr
27.11.2022
9:00 Uhr

Minispieltag in Flawil

Spielzeiten BSV: 9.20, 10.20, 11.00 und 11.20 Uhr

Ort: Flawil Botsberg

Art: U9

02.11.2022
19:15 Uhr

HC Rheintal (M4) - BSV Bischofszell 1

R-Cup M - 1/16-Final

Ort: Heerbrugg Kantonsschule

Art: Herren Cup

16.11.2022
19:15 Uhr
30.11.2022
20:00 Uhr

BSV Bischofszell 1 - HC Bruggen 1 (M2)

R-Cup M - 1/8-Final

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: Herren Cup

10.12.2022
18:45 Uhr
10.12.2022
15:00 Uhr

Aktuelle Turnier- und Spielberichte

U13 mit Auswärts-Niederlage

HC Amriswil – BSV Bischofszell                   42:36

Im ersten Auswärtsspiel in dieser Saison ging es in der Oberfeldhalle gegen den HC Amriswil. Die Mädels und Jungs aus der Rosenstadt wollten mit einer guten Leistung aufwarten und gingen demensprechend motiviert ins Spiel.

Schnell zeigte sich, dass bei beiden Teams die Abwehr heute nicht auf der Höhe war. Die Tore fielen je länger das Spiel dauerte am Laufmeter. Leider zeigte sich, dass die Amriswiler beim Verwerten ihrer Torchancen etwas konsequenter waren als die Bischofszeller. Denn obwohl man in der Anfangsphase meistens in Führung lag, rächte es sich je länger je mehr, dass man zu viele klare Torgelegenheiten liegen liess. So hatte man wie in den vorangegangenen Spielen das Problem, dass die Abschlüsse zu oft genau auf den Amriswler Torwart gingen. Und da man in der Verteidigung zu selten richtig «zupackte», war es nur eine Frage der Zeit bis die Gastgeber die Führung übernehmen konnten.

So rannte man ab Spielmitte immer mehr einen Rückstand nach und obwohl man alles versuchte, blieb das Manko mit der Abwehrarbeit und den vielen ausgelassenen Chancen zu gross um hier reüssieren zu können. Am Ende konnte man konstatieren, dass man viel richtig gemacht hat aber leider ebenso viel falsch. So ging es ohne Punkte zurück nach Bischofszell. Die nächste Gelegenheit es besser zu machen, bekommt man bereits nächste Woche in Romanshorn gegen die SG Lakers.

U13 verliert gegen ungeschlagenen Leader

BSV Bischofszell – HSC Kreuzlingen 2       21:26

Beim dritten Saisonspiel der Bischofszeller U13 waren noch die unbesiegten Jungs und Mädels aus Kreuzlingen zu Gast. Die Herausforderung war somit entsprechend gross und dennoch wollte man sich gut verkaufen und alles geben um die Punkte selber einsacken zu können.

Der Anfang war dann vom Heimteam alles andere als schlecht, konnte man in den ersten fünfzehn Minuten mit 5:2 in Führung gehen. Allerdings zeigte es sich, dass das Gästeteam über einige sehr flinke Spieler verfügt und je länger das Spiel dauerte umso mehr fanden diese die Lücken. Im Angriff tat man sich je länger das Spiel dauerte immer schwerer. Vor allem wurde das Laufen ohne Ball zu selten umgesetzt, was dazu führte, dass man sich unnötigerweise für meist ungenaue Torabschlüsse aus der zweiten Reihe entschied. So war gegen den Tabellenführer nichts zu holen.

Dennoch war es nicht unbedingt ein schlechtes Spiel der BSV'ler und vor allem in der Schlussphase zeigten sie, dass sie durchaus in der Lage gewesen wären hier ein Wörtchen um den Sieg mitzureden. Nun bietet sich die nächste Chance bereits am kommenden Samstag, wenn man in Amriswil auf die SG Lakers trifft.

Minispieltag vom 27.11.2022 in Flawil

BSV Bischofszell vs. HC Amriswil 7:7
Spielstart verschlafen, so konnte man das Spiel beschreiben. Trotzdem war das Spiel ausgeglichen. In den letzten Sekunden erzielten die Minis dann noch den Ausgleichstreffer zum 7:7.

KTV Wil vs. BSV Bischofszell 3:8
Im zweiten Spiel starteten die Bischofszeller wieder träge. Es wurden viele Torchancen verpasst. Dennoch gelang gegen Ende des Spiels vieles besser und die Minis holten sich einen 8:3 Sieg.

HC Flawil 4 vs. BSV Bischofszell 4:7
Spiel 3 startete mit einigen Erfolgen und schon nach kurzer Zeit konnten die Bischofszeller aufgrund ihrer grösseren Führung die „Küken“ einsetzen. Auch sie schlugen sich an ihrem ersten Spieltag sehr gut. Am Schluss gewannen die BSV‘ler mit 7:4.

BSV Bischofszell vs. HC Amriswil 10:10
Im letzten Spiel musste man erneut gegen Amriswil antreten. Ohne Pause und entsprechende Stärkung ging es direkt los. Wieder war man auf Augenhöhe und erzielte erneut ein Unentschieden mit 10:10.

Es spielten: Elia, Linus, Moana, Lina, Dewin, Kaan, Ronni, Hailey und Luca.

U19: Trotz Personalmangel ein super Spiel abgeliefert

BSV Bischofszell – SG Appenzell/Teufen     34:23 (16:13)

Im letzten Spiel der Qualifikationsrunde trafen die U19 Junioren auf die SG Appenzell/Teufen. Seit Wochen wussten wir, dass wir für dieses Spiel eine sehr enge Personaldecke haben werden. Trotzdem wollten wir uns nicht auf eine Spielverschiebung einlassen.

Mit 7 Feldspielern und einem Torhüter mussten wir in die Begegnung starten. Bei unseren Gästen sah es aber auch nicht viel besser aus. So starteten wir ohne gelernten Kreisläufer in die Partie, der Motivation tat das aber keinen Abbruch.

Die 6:0 Deckung stand zu Beginn noch nicht ganz sattelfest. Immer wieder wurden wir durch den Kreisläufer ausgespielt und auch das frühzeitige Heraustreten aus dem Abwehrverbund lief nicht nach Wunsch. So entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für die Gäste. Nach knapp 15 Minuten konnten wir endlich die Führung übernehmen. In dieser Phase gelangen uns dann zwei, drei Gegenstosstore. Auch unserem Torhüter lief es nun immer besser. Mit diesen gelungenen Aktionen holten wir eine 3 Tore Führung zur Pause.

Die Personaldecke spitzte sich nun nochmals zu, da wir einen Spieler leider nur für die ersten 30 Minuten zur Verfügung hatten.

Nach dem Wiederanpfiff des guten Spielleiters wollten wir die Führung mit unserer bewährten Verteidigung angehen. Das gelang dann aber sehr mässig. Innerhalb der ersten 3 Minuten flog ein Spieler mit der dritten 2-Minutenstrafe vom Platz. Somit mussten wir fast eine Halbzeit mit fünf Feldspielern auskommen. Dieser kleine Schockmoment beflügelte das Team aber umso mehr. Die Deckung stand hervorragend und trotz Unterzahl drückten wir auf das Tempo. Immer wieder konnten wir Nadelstiche in die Appenzeller Abwehr setzen.

Die Flügel wuchsen über sich hinaus und trafen ein ums andere Mal. Die Gäste versuchten über zwei Kreisläufer zum Erfolg zu kommen, doch die Deckung und unser Torhüter hielten dicht. Wir konnten die Führung immer mehr ausbauen. Wenn man nicht auf die Ersatzbank geschaut und die Anzahl Spieler gezählt hätte, man wäre nicht auf die Idee gekommen, dass wir 27 Minuten in Unterzahl gespielt haben. Die Jungs machten einen tollen Job. Es war wirklich ein Genuss die Partie anzuschauen. Wirklich ein grosses Kompliment an das Team.

Mit dieser Begegnung endet nun die Qualifikationsrunde für die U19 Junioren: Aus 10 Spielen holten die Jungs 18 Punkte mit einer sensationellen Tordifferenz von exakt 100 Plustoren. Das ist wirklich bemerkenswert.

Im neuen Jahr werden dann die Karten neu gemischt und es wird dann eine neue Gruppeneinteilung vorgenommen.

Unser grosses Ziel ist aber das Erreichen des Cupfinals. Für dieses Unterfangen müssen wir aber am 10. Dezember unseren Halbfinal gegen die SG Fides/GoRo gewinnen.

Vorbericht U13 Sa 26.11.22

BSV Bischofszell – HSC Kreuzlingen 2

Mit dem dritten Heimspiel haben die U13 Junioren zum letzten Mal in der Vorrunde die Möglichkeit sich vor heimischem Publikum zu präsentieren. In den ersten beiden Partien gab es je einen Sieg und eine Niederlage. Nun würde man natürlich sich gerne mit einem Sieg vom Heimpublikum verabschieden, bevor es bis zum 10. Dezember noch zweimal auswärts zur Sache geht. Die Herausforderung ist jedoch maximal schwer, gastiert doch mit dem HSC Kreuzlingen 2 der ungeschlagene Leader in der Bruggwiesenhalle. Somit wäre ein Punktegewinn für das Heimteam sicher eine kleine Sensation. Dennoch will man natürlich zeigen, wieviel Fortschritte man in den letzten Wochen gemacht hat und dies mit viel Freude und Elan auf dem Spielfeld zeigen.

Sieg der U15 bei Torfestival in Weinfelden

BSV Weinfelden Handball – BSV Bischofszell         34:41 (13:17)

Die U15 gewinnen eine torreiche Partie und übernehmen für den Moment die Tabellenführung.

Zum Abschluss der englischen Woche traten die Bischofszeller U15 Junioren in Weinfelden an. Die Startphase war sehr ausgeglichen, denn bei beiden Teams wechselten sich gute Aktionen mit unnötigen Ballverlusten und ausgelassenen Chancen ab. Als es dann den Bischofszellern doch gelungen war sich gut fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff mit sechs Toren in Führung zu gehen, sah es so aus als könnte man die zweite Halbzeit mit einem beruhigenden Vorsprung beginnen. Leider führten einige Unkonzentriertheiten, die von den Gastgebern gut genutzt wurden, dazu, dass der Vorsprung wieder zusammenschmolz. So war man mit den ersten dreissig Minuten nur bedingt zufrieden.

Die zweite Halbzeit war dann ein wahres Offensivspektakel. Es fiel Tor um Tor, die Defensivarbeit wurde phasenweise auf beiden Seiten eingestellt und die Torhüter des Öfteren alleingelassen. Das einzig Gute für das Gästeteam war, dass man stets einen Vorsprung von mindestens vier Toren halten und am Ende die zwei Punkte nach Bischofszell mitnehmen konnte. Für die Zuschauer war es sicher ein attraktives Spiel, konnte man doch 75 Tore bestaunen. Die Trainer hingegen hatten insgesamt weniger Freude daran, da die Defensive zu oft nicht auf der Höhe war.

Für das U15 Team des BSV Bischofszell geht es am 10. Dezember mit dem letzten Vorrundenspiel gegen die SG Otmar Bruggen weiter.

U19 Junioren verlieren in St. Gallen

SG Fides/GoRo          BSV Bischofszell        27:17   (10:8)

Im 9. Spiel mussten die U19 Junioren erstmals als Verlierer vom Platz. Gegen die St. Galler Spielgemeinschaft lief es von Anfang an nicht nach Wunsch. Durch die Verletzung eines unserer Topscorer konnten wir leider nicht in Bestbesetzung antreten. Dennoch machten wir uns berechtigte Hoffnung auf einen weiteren Auswärtssieg.

Bereits in den ersten Minuten zeigte sich, dass unsere Zielvorgaben nicht gut umgesetzt wurde. Gegen die präzisen Würfe aus der zweiten Reihe hatten wir uns zwar gut vorbereitet, doch leider stimmte die Abstimmung der Verteidigung mit dem Torhüter in keiner Weise. Nach ein paar Minuten hatten wir uns in der Deckung etwas gefangen. Immer wieder konnten wir einen Ball abfangen, doch unser schnelles Spiel war leider kaum vorhanden. Bereits der erste Pass landete im Nirgendwo oder beim Gegner. Die Ballsicherheit war während der ganzen Partie ein riesiges Thema. Katastrophale Abschlüsse, unpräzise Pässe und eine grosse Verunsicherung machten sich breit. Leider war auch die Körpersprache nicht gut. Die Jungs wirkten ratlos.

In der Pause versuchten wir nochmals daran zu erinnern, dass man ein solches Spiel, in dem es spielerisch nicht läuft, nur über Kampf und Einsatz gewinnen kann.

Die zweite Hälfte begann wie die erste aufgehört hatte. Technische Fehler häuften sich. Dazu kam, dass wir praktisch keine Spielauslösung perfekt auf den Platz bringen konnten. Die Verunsicherung war den Jungs anzumerken. Der Wille war sicherlich da, doch die taktische Massnahme des Gegners mit immer noch mehr Harz am Ball zu spielen, zeigte Wirkung. Die Gegenstosspässe unseres Torhüters landeten irgendwo nur nie am angedachten Ziel. Da auch leider unsere rechte Angriffsseite ein Totalausfall war, mussten wir mitansehen, wie uns die Gastgeber den Scheid immer mehr abkauften.

Diese Niederlage ärgert uns sehr, doch die Gründe waren offensichtlich. Nächsten Samstag in unserem letzten Spiel der Vorrunde dürfen wir dann wieder zu Hause antreten.

Nächstes Spiel:
Samstag 26.11.2022
15.15 Uhr Bruggwiesen
BSV Bischofszell – SG Appenzell / Teufen

U15 steht im Cup-Halbfinal!

BSV Bischofszell – SG Winterthur          37:26 (20:16)

Mit einer insgesamt guten Leistung qualifizieren sich die U15 Junioren für den Cuphalbfinal.

Der Start ins Spiel gelang beiden Mannschaften zumindest offensiv sehr gut und es entwickelte sich eine sehr torreiche Partie. Dies lag jedoch nicht nur am Angriffsspiel der beiden Teams, sondern auch an der Defensive. Während es den Bischofszellern immer wieder gelang durch die offensive Deckung der Winterthurer zu durchbrechen, schafften es auch diese immer wieder die 6:0 Abwehr des Heimteams zu überwinden. So konnten die Zuschauer in der ersten Halbzeit insgesamt 36 Tore «bestaunen», was für ein Spiel bei den U15 Junioren beachtlich ist. Dennoch war man zumindest beim Heimteam nicht ganz zufrieden mit den ersten 30 Minuten. Zu passiv war man in der Verteidigung und im Angriff musste die Laufbereitschaft noch besser werden.

Im Gegensatz zu den vorangegangenen Spielen brauchten die Bischofszeller nicht lange um wieder ins Spiel zu kommen und konnten den Vorsprung in den ersten 4 Minuten der zweiten Halbzeit auf 6 Tore ausbauen. Dann flachte das Spiel auf beiden Seiten für die nächsten Minuten ab. Es häuften sich die Paraden der Torhüter, Fehlwürfe und technische Fehler. Es dauerte bis zur 41. Minute bis die Mannschaften wieder zu Torerfolgen kamen. Hier hatten die Bischofszeller das etwas «glücklichere Händchen» und begannen nun den Vorsprung kontinuierlich auszubauen. So steuerte man einem sicheren Sieg und somit den Halbfinal entgegen. Nach dem Schlusspfiff sah man natürlich nur zufriedene Gesichter bei den BSVlern.

Chlausturnier am 4. Dezember

Kommenden Sonntag, 4. Dezember, findet ab 8.30 Uhr (Achtung: neu früher!) für alle angemeldeten Personen unser alljährliches BSV-Chlausturnier statt. Alle wichtigen Informationen werden sobald verfügbar laufend auf der Turnierwebseite aufgeschaltet:


Wir danken unseren Sponsoren:




Miete den Vereinsbus!

Preise

Halbtagespauschale Fr. 75.- inkl. 100 km
Tagespauschale Fr. 100.- inkl. 100 km
Zusätzliche Tage Fr. 50.- pro Tag
Mehrkilometer Fr. -.50 pro km

 

Auskunft und Vermietung
Anita Müller
Gihlstrasse 5
9220 Bischofszell
Handy 079 541 94 47