Herzlich Willkommen auf der Webseite des BSV Bischofszell!

Folge uns auch auf  Instagram und  Facebook, um keine Highlights zu verpassen.

Was läuft im BSV?

alles anzeigen





03.12.2023
09:00 Uhr

Chlausturnier

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: offen für alle

26.08.2023
07:30 Uhr
23.03.2024
18:45 Uhr
06.01.2024
16:30 Uhr
20.01.2024
17:00 Uhr
09.03.2024
17:00 Uhr
16.03.2024
15:00 Uhr
14.01.2024
16:45 Uhr
26.03.2022
20:00 Uhr

SG Bischofszell/Romanshorn - TV Teufen 2

Ort: Romanshorn Kantonsschule

Art: Herren 2 (SG)

23.06.2023
19:30 Uhr – 21:00 Uhr

Hauptversammlung

Art: Vereinsanlass

24.03.2024
09:30 Uhr
25.02.2024
15:15 Uhr
20.08.2023
08:30 Uhr – 17:30 Uhr

Waldhofcup 2023

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: Vereinsanlass

25.02.2024
09:00 Uhr

Minispieltag in Amriswil

Spielzeiten BSV U9: 9.00, 9.40, 10.20 und 11.00 Uhr

Spielzeiten BSV U11: 11.40, 12.20, 13.00 und 13.40 Uhr

Ort: Amriswil Oberfeld

Art: U9/U11

06.09.2023
20:00 Uhr
17.03.2024
14:00 Uhr

Cupfinal: SG Rhyfall Munot (MU19P) - BSV Bischofszell

genauer Zeitpunkt noch nicht bekannt

Ort: Flawil Botsberg

Art: Cup U19

24.02.2024
18:45 Uhr
24.01.2024
20:15 Uhr
24.02.2024
15:15 Uhr

Sponsorenapéro

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: Vereinsanlass


Aktuelle Turnier- und Spielberichte

Nach Tags filtern: herrenminisu13u15u19

Vorberichte für die Heimrunde vom 24./25.02.2024

U15 Junioren

Samstag, 15.15 Uhr: BSV Bischofszell - SG KTV Wil / HC Uzwil

Im ersten Heimspiel der Hauptrunde treffen die U15 Junioren auf den momentanen Tabellenführer. Die SG KTV Wil / HC Uzwil ist mit einem Sieg und zwei Unentschieden noch ungeschlagen. Das Heimteam hingegen musste gleich im ersten Spiel knapp geschlagen geben, konnte sich allerdings vor zwei Wochen mit einem deutlichen Sieg zurückmelden. Nun gilt es sich in der heimischen Bruggwiesenhalle von der besten Seite zu zeigen und wenn möglich zwei Punkte zu ergattern. Das man nicht chancenlos ist, zeigte schon das extrem torreiche Spiel in der Qualifikationsrunde, dass man für sich entscheiden konnte. Auf Grund der Gesamtbilanz dürfte dennoch das Gästeteam zu favorisieren sein. Am Ende wird vor allem die Tagesform über Sieg oder Niederlage entscheiden.

U19 Junioren

Samstag, 17.00 Uhr: BSV Bischofszell - SG Kreuzlingen / Weinfelden

Sonntag, 15.15 Uhr: BSV Bischofszell - HC Rheintal

Niederlagen gehören zum Sport. Nach 10 Siegen in Serie verloren die U19 Junioren vor zwei Wochen das erste Mal wieder. Am nächsten Wochenende wollen die Jungs um Fabian Erni und Guido Widmer aber wieder auf die Erfolgsspur zurückkehren. In einer Heim-Doppelrunde gegen die SG Kreuzlingen / Weinfelden und den HC Rheintal geht es auch wieder um die Tabellenspitze.

Am Samstag spielen die U19 Junioren gegen die Thurgauer Spielgemeinschaft. In den bisherigen 4 Spielen in dieser Saison gegen diesen Gegner konnten die Bischofszeller alle Punkte holen. Doch die Truppe um Trainer Eigenmann hat sicherlich etwas dagegen und wird alles daran setzen um die ersten Punkte in der Rückrunde einzufahren.

Am Sonntag wird dann der HC Rheintal in Bischofszell zu Gast sein. Gegen diesen Konkurrenten musste das Heimteam in der Vorrunde die erste und einzige Niederlage einstecken und auch im Heimspiel kam es zu einem Hitchcock Finale das mit dem besseren Ende für die Gastgeber endete. Nach grossem Verletzungspech der Rheintaler in den ersten zwei Spielen der Rückrunde, der sie bereits 3 Punkte gekostet hat, werden wir am Sonntag auf einen wiederum sehr starken Gegner treffen. Da braucht es schon wieder eine grossartige Leistung um die 2 Punkte in Bischofszell zu halten.

Herren

Samstag, 18.45 Uhr: BSV Bischofszell 1 - HC Kaltenbach 2

Beim Bischofszeller Herrenteam lief es in den vergangenen Wochen wirklich gut in der Meisterschaft. Die letzte Niederlage erlitt man am 25. November 2023. Aus den danach folgenden sieben Spielen holte man, dank fünf Siegen und zwei Unentschieden, beachtliche 12 Punkte und konnte sich somit im vorderen Mittelfeld mit Schlagdistanz zu den Podestplätzen etablieren. Nun gilt es diesen Lauf weiterzuführen und gegen den HC Kaltenbach 2 die nächsten Punkte zu holen. Allerdings musste man sich im Hinspiel knapp geschlagen geben und das letzte Heimspiel vor knapp einem Jahr endete mit einer Punkteteilung. Hinzu kommt, dass man auf einige Stammkräfte verzichten muss und es somit keinen Grund gibt an einen Selbstläufer zu glauben. Nur eine gleich starke Leistung wie im letzten Spiel gegen den Tabellenführer wird zu den erhofften Punkten führen.

Tags: u15u19herren

Mit Wille, Kampf und Glück knöpfen die Bischofszeller dem Tabellenführer einen Punkt ab

SG Pfader Neuhausen / KJS – BSV Bischofszell         29:29 (17:16)

Am späten Samstagabend ging es für das Bischofszeller Herrenteam gegen den souveränen Leader. Somit war die Herausforderung, die in der Rhyfallhalle in Neuhausen wartete, entsprechend schwer, denn das Heimteam hatte die letzte Niederlage am 5. November 2023 erlitten und hinzu sämtliche Heimspiele der Saison zum grossen Teil deutlich gewonnen.

Der Respekt war dementsprechend gross und das Gästeteam hatte zunächst Mühe ins Spiel zu finden. Vor allem im Angriff lief es zunächst überhaupt nicht und man lag nach knapp 6 Minuten mit 5:1 zurück. Dennoch liessen sich die Bischofszeller nicht entmutigen und kämpften sich ins Spiel hinein. So schaffte man innert 3 Minuten den 5:5 Ausgleich und es kam nun zu einem Spiel, in dem die Heimmannschaft vorlegte und die Gäste nachzogen. Über ein 11:7 zu einem 14:14 bis zum 17:16 Pausenstand, die Bischofszeller schafften es immer wieder zu reagieren und so das Spiel spannend zu halten.

In der 2. Halbzeit blieb es weiter knapp, doch nun war es die Gästemannschaft die meistens in Führung lag und die Neuhauser die, die nachziehen mussten. Die Spannung stieg von Minute zu Minute und niemand konnte voraussagen wer am Ende jubeln können würde. Knapp eine Minute vor dem Ende lagen dann jedoch alle Vorteile beim Spielstand von 29:27 auf Seiten der Gastgeber. Doch die Bischofszeller gaben nicht auf und schafften knapp 30 Sekunden vor dem Ende den 29:28 Anschlusstreffer. Mit einer offensiven Deckung versuchte man den Ball nochmals zu erobern und tatsächlich kamen die Gäste Sekunden vor dem Ende in Ballbesitz und da aus unerfindlichen Gründen ein Neuhauser Spieler den Freiwurf aus knapp einem Meter regelwidrig blockte wurde, dieser mit einer roten Karte bestraft und die Bischofszeller bekamen einen Siebenmeter zugesprochen. Nochmals stieg die Spannung ins Unermessliche, denn die Zeit war abgelaufen und der Druck auf dem Schützen gross. Edin Planic hielt diesem jedoch stand und versenkte den Ball gekonnt im Tor. Der Jubel war natürlich entsprechend gross und so konnte man mit einem Punkt aus Neuhausen abreisen.

Tags: herren

U15 Junioren siegen dank starkem Torwart und guter Trefferquote deutlich

SG Lakers Amriswil – BSV Bischofszell          26:41 (13:21)

Im zweiten Spiel der Hauptrunde wollte man den ersten Sieg einfahren und so die knappe Niederlage vom ersten Spiel wettmachen.

Zunächst lief das Spiel gegen die Lakers etwas zäh, vor allem in der Verteidigung liess man den Gastgebern zu viel Raum. In Angriff hingegen zeigte man von Anfang an, dass man hier die Punkte mitnehmen wollte. So stand es nach 8 Minuten 5:5, doch je länger je mehr konnten die Bischofszeller ihre spielerische Überlegenheit besser ausspielen und der Torwart wurde zu einem immer wichtigeren Faktor. So konnte man innert 10 Minuten auf 5:11 davonziehen und hatte das Spiel gut im Griff. Zur Pause führte man relativ deutlich 13:21.

In der zweiten Halbzeit änderte sich das Spielgeschehen kaum. Die Gäste kontrollierten das Spiel und auch wenn man in der Abwehr nicht immer auf dem Posten war so vergrösserte sich der Vorsprung immer mehr, da der Angriff gut funktionierte und der Bischofszeller Torhüter mehrere gute Chancen der Lakers zunichtemachte. So konnte man einen ungefährdeten und verdienten Sieg bejubeln. Ein Sonderlob gilt vor allem dem Bischofszeller Torwart, der nicht nur 3 von 6 Siebenmeter parierte sondern auch mit ein starken Paradenquote von 44% glänzte.

Tags: u15

U19: Niederlage in St. Gallen

SV Fides – BSV Bischofszell            34:31  (16:16)

Nach den 2 Siegen in der Vorrunde und dem Cupsieg gegen den SV Fides war es jetzt bereits die 4. Partie gegen die St. Galler in dieser Saison.

Diese Gewissheit, dass man vielleicht ein wenig stärker als der Gegner wäre, lähmte unser Team gleich zu Beginn. Die Verteidigung war zu unserem Entsetzen einfach nicht gut. Immer wieder gab es Einzeldurchbrüche oder Schlagwürfe die normalerweise durch unsere offensive Verteidigung entschärft werden. Auch vorne lief es einfach nicht nach Wunsch. Passgenauigkeit und Timing waren eine Katastrophe. Unsere Spielauslösungen waren praktisch inaktiv. Nicht aber, weil unser Gegner die Elemente unterbrechen konnte, nein, weil wir das Ganze einfach schlecht spielten. Durch diese Unsicherheiten fehlte es einfach vorne total an Struktur. Wir liefen in der ersten Halbzeit immer einem kleinen Rückstand nach und konnten das Spielgeschehen erst nach 30 Minuten ausgleichen.

In der Pausenansprache bemängelten wir die Verteidigungsarbeit. Auch wollten wir mit etwas mehr Spielkultur die zweiten 30 Minuten angehen. Leider ging das aber reichlich in die Hosen. Immer wieder gab es Ungenauigkeiten und Passfehler. Obwohl wir vorne nur auf zwei Positionen überzeugen konnten (FL/RR), war das Spielgeschehen lange noch ausgeglichen. Ab der 40. Minute konnten wir sogar für ein paar Minuten endlich einmal die Führung übernehmen. Dieser Umstand lähmte uns aber eher als das er uns beflügelte. Viele technische Fehler und die mangelhafte Wurfauswahl brachten uns auf der Bank zur Verzweiflung. Selbstkritisch müssen wir uns an der Nase nehmen und die Fehler bei uns suchen.

Ab der 50. Minute ging bei uns auf einmal nichts mehr. Auch durch die dritte Zweiminutenstrafe unseres Spielmachers und der mangelhaften Leistung einzelner Spieler mussten wir nach 10 siegreichen Spielen in Folge unsere erste Niederlage einstecken.

Jetzt haben wir zwei Wochen Zeit um diese Niederlage zu verdauen. In unserer Heim-Doppelrunde möchten wir dann aber wieder ein anderes Gesicht zeigen.

Nächste Spiele:

Samstag 24.02.2024
17.00 Uhr, Sporthalle Bruggwiesen
BSV Bischofszell - SG Kreuzlingen Weinfelden

Sonntag 25.02.2024
15.15 Uhr, Sporthalle Bruggwiesen
BSV Bischofszell – HC Rheintal

Tags: u19

U19: FINALE OH-OH, FINALE OH-OH-OH-OH

Junioren stehen 2024 erneut im Final des Regionalcups

BSV Bischofszell – SV Fides 31:27 (19:12)

In einem der wichtigsten Spiele der Saison mussten die Bischofszeller U19 Junioren auf zwei Stammspieler verzichten (Sprachaufenthalt). Dennoch wusste man nach dem sehr guten Auftritt vom vergangenen Sonntag gegen Appenzell, dass die Stimmung im Team hervorragend ist. Die Mannschaft hatte auch bereits in der Vorrunde die U19 Meisterschaft dominiert und ging deshalb mit breiter Brust in die Begegnung mit den St. Gallern.

Leider gelang der Start in die Begegnung nicht nach Wunsch. Die Fidesler gingen mit zwei Toren nach starken Einzelleistungen in Führung. Danach war die Nervosität langsam verflogen und die Jungs glichen aus und übernahmen gleich die Führung. Jetzt klappten auf einmal die Spielauslösungen und die Gäste hatten ein ums andere Mal das Nachsehen.

In der Deckung brachten uns die zwei Kreisläufer immer mal wieder aus dem Konzept, doch durch die starken Angriffselemente konnten wir den Vorsprung kontinuierlich erhöhen. Beim Stande von 11:7 für uns nahmen die Gäste das Team Timeout. Danach mussten wir wiederum zwei Tore durch die Kreisläufer hinnehmen. Da es aber vorne wie am Schnürchen lief, konnten wir den Vorsprung immer mehr ausbauen. Mit dem 19:12 ging es dann in die Pause.

Wir waren dann auch mit dem Gezeigten vollends zufrieden und lobten die Jungs für ihre ausgezeichnete Angriffsleistung. Wir wussten aber auch, dass es wahrscheinlich nicht im gleichen Tempo weiterlaufen konnte.

So waren wir für die zweiten 30 Minuten gewappnet. Leider waren die ersten Minuten nicht gerade erfolgreich. Hinten kassierten wir 3 vermeidbare Tore bei denen unserem ansonsten sehr guten Torhüter kleine Stellungsfehler unterliefen. Vorne hatten wir etwas Pech mit einem Lattenknaller und einem technischen Fehler (Fuss auf der Torlinie). So reduzierte sich unser Vorsprung schnell auf 4 Tore. Danach hatten wir uns aber wieder gefangen. Wir konnten vorne mit zwei drei guten Einzelleistungen den Vorsprung wieder etwas ausbauen und unsere Torhüter steigerten sich ebenfalls von Minute zu Minute. So hatten wir uns ab der 40 Minute wieder einen 8 Tore Vorsprung erspielt. Danach gab es dann wieder eine kleine Baisse. Wir spielten zwar nicht viel schlechter, doch das Glück war nicht gerade auf unserer Seite. Einige gute Abschlüsse landeten am Pfosten und auch der ansonsten gute Schiedsrichter zeigte für unseren Geschmack sehr früh auf den 7 Meter Punkt. So mussten wir die St. Galler wieder etwas rankommen lassen. Am Ende schaukelten wir dann das Spiel recht ruhig über die Bühne und feierten den Sieg und somit die erneute Finalqualifikation.

Herzliche Gratulation unseren Jungs.

Tags: u19

U19 Junioren gewinnen auch die zweite Partie

BSV Bischofszell – SG TV Appenzell / TV Teufen              30:24  (16:11)

Die U19 Junioren durften am letzten Sonntag vor ihrem abendlichen Meisterschaftsspiel den Spieltag der U9/U11 organisieren. Als Schiedsrichter, Zeitnehmer und in der Festwirtschaft machten die ältesten Junioren eine gute Figur. Da der Erlös der Festwirtschaft in die Mannschaftskasse fliessen wird, strengten sich die Jungs auch besonders an. Nach diesem langen und anstrengenden Tag mit 150 lauten Kindern in der Halle mussten die Jungs dann am Abend noch eine Meisterschaftspartie gegen einen starken Gegner bestreiten. Leider konnte man aus verschiedenen Gründen nicht ganz in Bestbesetzung antreten.

Trotzdem wollten wir gleich zu Beginn das Zepter übernehmen. Das gelang dann auch ganz ordentlich. Unser erster guter Angriff endete bereits mit einem Siebenmeter. Leider wurde dieser nicht verwertet, doch die Einstellung und die Entschlossenheit der Jungs waren trotz der Müdigkeit und dieser ungewöhnlichen, späten Anspielzeit sehr gut. In der ersten Viertelstunde überzeugte vor allem unsere Flügelzange. Von unseren ersten 10 Toren konnten wir 7 unseren Flügeln zuschreiben. Beim Spielstand von 8:4 für uns nahm der gegnerische Trainer dann das Team Timeout. Danach glich sich das Spiel etwas aus. Im Zentrum hatten wir die starken Einzelspieler der Appenzeller nicht immer im Griff und kamen manchmal einen Schritt zu spät. So mussten wir immer mal wieder eine Zeitstrafe oder einen Siebenmeter vom guten Spielleiter hinnehmen. Dennoch konnten wir auch diese brenzligen Situationen überstehen.

Dazu hatten natürlich auch unsere Torhüter mit drei gehaltenen Siebenmetern ihren grossen Anteil. Mit einer 5 Tore Führung und einer guten ersten Halbzeit konnten wir die kurze Pause einigermassen geniessen.

Nach dem Unterbruch wollten wir dann endgültig den Sack zumachen. Dazu kam es dann aber nicht. Das Spiel war sehr ausgeglichen. Den Pausenabstand konnten wir aber trotzdem immer verteidigen. Nach 45 Minuten konnten wir dann dank eines kleinen Zwischenspurts den Abstand aber trotzdem auf 8 Tore ausbauen. Das veranlasste dann die Spielgemeinschaft nochmals zu einem Team Timeout. Auch wir wechselten nochmals munter durch um allen Spielern Einsatzzeiten zu bieten. Nach der dritten Zweiminutenstrafe gegen unseren Spielmacher mussten wir dann gegen Ende nochmals etwas unten durch.

Jetzt machten wir vorne leider etwas viele Fehler und auch unser Verteidigung fiel etwas auseinander. Somit konnten unsere Gäste nochmals etwas verkürzen. Der klare Sieg war aber allemal verdient und nach diesem anstrengenden Tag auch wirklich eine sehr gute Leistung unserer Jungs.

Am nächsten Mittwoch wartet dann ein weiterer Höhepunkt auf unsere Junioren. Die U19 Junioren stehen wieder im Halbfinale des Regionalcups und mit einem Sieg würde man sich erneut für den Cupfinal qualifizieren.

Spielbeginn in der Sporthalle Bruggwiesen ist um 20.15 Uhr:
BSV Bischofszell – SV Fides

Tags: u19

Trotz schwacher Abwehrleistung gewinnt das Bischofszeller Herrenteam gegen Aadorf

BSV Bischofszell - HCL Aadorf 37:34 (18:16)

Mit Schwung und Elan wollten die Bischofszeller das dritte Spiel im Januar 2024 angehen und so auch dieses erfolgreich gestalten.

Im Angriff zeigte man sich durchaus von einer guten Seite. Die Defensive präsentierte sich allerdings löchrig wie ein Emmentaler Käse. Da dies auch auf die Gäste aus Aadorf zutraf, entwickelte sich ein Spiel der offenen Tore. Der Score auf der Resultatanzeige erhöhte sich in rascher Folge und wenn meist das Heimteam in Führung lag, so schaffte man es nie sich wirklich vom Gegner zu distanzieren, da dieser es immer wieder schaffte die Abwehr und Torhüter zu überwinden. So war man zur Pause zwar knapp in Führung, jedoch vor allem wegen der schwachen Defensive alles andere als zufrieden. Für die zweite Halbzeit wollte man die Abwehr verbessern und so das Spiel für sich entscheiden.

Doch Ziel und Umsetzung stimmten leider auch in der zweiten Halbzeit nicht überein und das Spiel lief genauso Torreich und knapp weiter wie in den ersten dreissig Minuten. Gut 15 Minuten vor dem Ende ging dann Aadorf zum ersten Mal in Führung und es schien für einen Moment so, als würde das Spiel und somit die Punkte den Bischofszellern entgleiten. Nur mit viel Kampf und vor allen Krampf schaffte es das Heimteam das Spiel nochmals umzubiegen und mit dem 36:33 gut 40 Sekunden vor Schluss die 2 Punkte zu sichern.

Trotz des Sieges war man nicht vollends zufrieden, denn allen war klar, dass es auch anders hätte ausgehen können. Nun hat man bis zum 10.2. Zeit um sich auf das schwere Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer SG Pfader Neuhausen/KJS vorzubereiten.

Tags: herren

Minispieltag vom 21.01.2024 in Bischofszell

U11

BSV vs. HC GoRo 6:9
Im ersten Spiel am frühen Morgen spielten die Minis gegen GoRo. Nach einem ausgeglichenen Start fielen sie aber 6 Tore zurück, welche bis zum Schluss nicht ganz aufgeholt werden konnten. Sie verloren mit 6:9.

BSV vs. HC Romanshorn 11:10Gegen Romanshorn war das Spiel immer ausgeglichen. Gegen das Ende hatten die Bischofszeller den Dreh mit einer etwas offeneren Deckung raus. So konnte der Sieg mit 11:10 geholt werden.

HSC Kreuzlingen 4 vs. BSV Bischofszell 7:9Nach anfänglichen Startschwierigkeiten gelang dieses Spiel den Minis vom Ausgleich bis hin zu einer knappen Führung. Mit etwas Zittern konnte man diesen Torvorsprung jedoch bis zum Ende halten. Am Schluss siegten die Bischofszeller mit 9:7.

HSC Kreuzlingen 4 vs. BSV Bischofszell 6:12
Für das letzte Spiel wurden nochmals alle Kräfte gesammelt. Bei den Gegnern reichte diese nicht mehr aus. Somit konnten die Bischofszeller bereits nach der Hälfte der Spielzeit und mit klarer Führung in Unterzahl spielen. Sie holten den Sieg mit 12:6.

Es haben gespielt: Ronni, Elia, Kaan, Linus, Lina und Lukas.

U9

HC Romanshorn 1 vs. BSV Bischofszell 11:4Im ersten Spiel waren die Bischofszeller noch zu Beginn unsicher und man geriet in einen deutlichen Rückstand. Diesen konnten unsere Jüngsten auch nicht mehr aufholen und sie unterlagen mit 11:4.

BSV Bischofszell vs. HC Romanshorn 2 7:15Auch das zweite Spiel lief nicht rund. Die Minis waren immer in Rückstand. Viele Ballverluste führten somit zur deutlichen Niederlage mit 15:7.

BSV Bischofszell vs. HC Bruggen 1 8:4Die nächsten Gegner waren unseren Bischofszellern körperlich unterlegen, aber sehr flink. Zu Beginn war das Spiel sehr ausgeglichen. Mit der Zeit wurden unsere Jüngsten warm und sie konnten mit einem 8:4 Endstand das Spiel für sich entscheiden.

HC Bruggen 1 vs. BSV Bischofszell 10:8
Die Luft war raus. Im letzten Spiel an diesem Tag gelang vieles, nur der Ball wollte nicht mehr ins Tor. So verloren die Minis mit 8:10.

Es haben gespielt: Luca, Lina, Linus und Levin.

Tags: minis

Sponsorenapéro am 24. Februar

An der Heimrunde vom kommenden Samstag, 24. Februar, sind alle Sponsoren herzlich zu einem Apéro eingeladen! Dieser startet ab 15.15 Uhr zu Beginn der Handballspiele.

Als wichtigen Programmpunkt zum Apéro zeigt unsere U19-Mannschaft um ca. 18.30 Uhr nach ihrem Spiel einen Video-Zusammenschnitt vom Trainingslager 2023 in Sölden.

Selbstverständlich steht für alle Gäste nebenbei auch unsere Festwirtschaft zur Verfügung. Wir freuen uns auf euren Besuch und einen tollen Handballnachmittag!


Wir danken unseren Sponsoren:



Miete den Vereinsbus!

Preise

Halbtagespauschale Fr. 75.- inkl. 100 km
Tagespauschale Fr. 100.- inkl. 100 km
Zusätzliche Tage Fr. 50.- pro Tag
Mehrkilometer Fr. -.50 pro km

 

Auskunft und Vermietung
Anita Müller
Gihlstrasse 5
9220 Bischofszell
Handy 079 541 94 47


Instagram