Herzlich willkommen auf der Webseite des BSV Bischofszell!

Was läuft im BSV?





20.03.2022, 12:20 Uhr Uhr bis
20.03.2022, 15:00 Uhr Uhr

Minispieltag in St. Gallen

Ort: Oberzil St. Gallen

Art: U11

20.03.2022, 09:40 Uhr Uhr bis
20.03.2022, 12:00 Uhr Uhr

Minispieltag in Uzwil

Ort: BZU Uzwil

Art: U9

10.09.2022
13:30 Uhr

BSV Bischofszell - TV Herisau

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: U15

20.08.2022
08:00 Uhr – 21:00 Uhr

Waldhofcup 2022

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: Vereinsanlass

03.09.2022
17:15 Uhr

SG Appenzell/Teufen - BSV Bischofszell

Ort: Appenzell Wühre

Art: U19

12.02.2022, 18:00 Uhr bis
12.02.2022, 20:00 Uhr

SG Bischofszell/Romanshorn : TV Teufen 2 (M4)

Ort: Romanshorn, Kantonsschule

Art: Herren 4. Liga (SG)

24.06.2022, 19:30 Uhr bis
24.06.2022, 21:00 Uhr

Hauptversammlung BSV Bischofszell

Ort: Restaurant Eisenbahn

Art: Vereinsanlass

26.02.2022, 17:00 Uhr bis
26.02.2022, 19:00 Uhr

HC Buchs-Vaduz : SG Bischofszell/Romanshorn

Ort: Eschen Schulzentrum

Art: Herren 4. Liga (SG)

10.09.2022
16:00 Uhr

SG Rhyfall Munot - BSV Bischofszell

Ort: Neuhausen Rhyfall

Art: U19

18.09.2022, 16:15 Uhr bis
18.09.2022, 18:15 Uhr

HC Rover Wittenbach : BSV Bischofszell

Ort: Wittenbach Sonnenrain

Art: U15

08.12.2019
9 Uhr

BSV-Chlausturnier 2018

Ort: Bischofszell Bruggwiesenhalle

Art: Jeder der will

01.10.2022, 13:30 Uhr bis
01.10.2022, 15:30 Uhr

BSV Bischofszell : SG Lakers

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: U15

19.02.2022, 17:00 Uhr bis
19.02.2022, 19:00 Uhr

HC Buchs-Vaduz : SG Bischofszell/Romanshorn

Ort: Buchs bzb

Art: Herren 4. Liga (SG)

18.09.2022, 15:15 Uhr bis
18.09.2022, 17:15 Uhr

BSV Bischofszell : SG Wil/Uzwil/Flawil

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: U19

24.09.2022, 14:45 Uhr bis
24.09.2022, 16:45 Uhr

SG Handball Züri Oberland : BSV Bischofszell

Ort: Wetzikon Zentrum (Egg)

Art: U19

29.10.2022, 16:00 Uhr bis
29.10.2022, 18:00 Uhr

SG KTV Wil/HC Uzwil : BSV Bischofszell

Ort: Wil Lindenhof

Art: U15

23.04.2022, 16:30 Uhr bis
23.04.2022, 18:30 Uhr

SG Bischofszell/Romanshorn : HC Buchs-Vaduz

Ort: Bischofszell, Bruggwiesen

Art: Herren, 4. Liga (SG)

17.08.2019, 08:00 Uhr bis
18.08.2019, 18:00 Uhr

Waldhofcup 2019

Ort: Bischofszell, Bruggwiesen

Art: Vereinsanlass

01.10.2022, 15:15 Uhr bis
01.10.2022, 17:15 Uhr

BSV Bischofszell : SG Fides/GoRo

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: U19

12.03.2022, 17:30 Uhr bis
12.03.2022, 19:30 Uhr

TV Teufen 2 : SG Bischofszell/Romanshorn

Ort: Teufen, Landhaus

Art: Herren, 4. Liga (SG)

12.11.2022, 15:15 Uhr bis
12.11.2022, 17:15 Uhr

BSV Bischofszell : HC Rheintal

Ort: BIschofszell Bruggwiesen

Art: U15

29.10.2022, 17:00 Uhr bis
29.10.2022, 19:00 Uhr

BSV Bischofszell : SG Rhyfall Munot

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: U19

26.03.2022, 20:00 Uhr bis
26.03.2022, 22:00 Uhr

SG Bischofszell/Romanshorn : TV Teufen 2

Ort: Romanshorn, Kantonsschule

Art: Herren, 4. Liga (SG)

20.11.2022, 16:00 Uhr bis
20.11.2022, 18:00 Uhr

BSV Weinfelden Handball : BSV Bischofszell

Ort: Weinfelden Güttingersreuti

Art: U15

05.11.2022, 13:30 Uhr bis
05.11.2022, 15:30 Uhr

SG Wil/Uzwil/Flawil : BSV Bischofszell

Ort: Uzwil bzu

Art: U19

10.12.2022, 17:00 Uhr bis
10.12.2022, 19:00 Uhr

BSV Bischofszell : SG Otmar Bruggen

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: U15

12.11.2022, 17:00 Uhr bis
12.11.2022, 19:00 Uhr

BSV Bischofszell : SG Handball Züri Oberland

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: U19

25.09.2022, 14:30 Uhr bis
25.09.2022, 16:30 Uhr

BSV Bischofszell : TV Appenzell

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: U15

19.11.2022, 15:30 Uhr bis
19.11.2022, 17:30 Uhr

SG Fides/GoRo : BSV Bischofszell

Ort: St. Gallen Kreuzbleiche

Art: U19

26.11.2022, 15:15 Uhr bis
26.11.2022, 17:15 Uhr

BSV Bischofszell : SG Appenzell/Teufen

Ort: Bischofszell Bruggwiesen

Art: U19

03.09.2022
18:00 Uhr

BSV Weinfelden - BSV Bischofszell

Ort: Weinfelden Güttingersreuti

Art: Herren

10.09.2022
15:30 Uhr

SV Fides 3 - BSV Bischofszell

Ort: St. Gallen AZGS 1-3

Art: Herren

18.09.2022
17:00 Uhr

BSV Bischofszell - HSC Kreuzlingen 3

Ort: Bischofszell, Bruggwiesen

Art: Herren

24.09.2022, 18:00 Uhr bis
24.09.2022, 20:00 Uhr

SG Pfader Neuhausen/KJS : BSV Bischofszell

Ort: Neuhausen Rhyfall

Art: Herren

29.10.2022, 18:45 Uhr bis
29.10.2022, 20:45 Uhr

BSV Bischofszell : HC Romanshorn 2

Ort: Bischofszell, Bruggwiesen

Art: Herren

05.11.2022, 15:00 Uhr bis
05.11.2022, 17:00 Uhr

HC Kaltenbach 2 : BSV Bischofszell

Ort: Stein am Rhein Hoga

Art: Herren

12.11.2022, 18:45 Uhr bis
12.11.2022, 20:45 Uhr

BSV Bischofszell : SC Frauenfeld 3

Ort: Bischofszell, Bruggwiesen

Art: Herren

26.11.2022, 17:00 Uhr bis
26.11.2022, 19:00 Uhr

HV Thayngen : BSV Bischofszell

Ort: Thayngen Stockwiesen

Art: Herren

10.12.2022, 18:45 Uhr bis
10.12.2022, 20:45 Uhr

BSV Bischofszell : HC Amriswil 1

Ort: Bischofszell, Bruggwiesen

Art: Herren

17.12.2022, 17:00 Uhr bis
17.12.2022, 19:00 Uhr

BSV Bischofszelle : SV Fides 3

Ort: Bischofszell, Bruggwiesen

Art: Herren

02.10.2022, offen Uhr bis
02.10.2022, offen Uhr

HC Neftenbach 2 : BSV Bischofszell

Ort: offen

Art: Herren


Aktuelle Turnier- und Spielberichte

Spiel gewonnen. Aufstieg dennoch verpasst.

BSV Bischofszell – SG Fricktal         19:18  (9:7)

Die U19 Junioren des BSV Bischofszell durften zu Hause gegen die SG Fricktal um die Interqualifikation spielen. Nach der deutlichen Niederlage auswärts in Frick mussten die BSV Jungs also eine herausragende Leistung erbringen um den Rückstand aufzuholen.
Um dieses Ziel zu erreichen, versuchten wir im Vorfeld alles. Im Training wurden kurze Videosequenzen des ersten Spiels analysiert. Ausserdem wurde für das Spiel des Jahres alle Freunde, Verwandte und Handballfans aufgeboten um der wichtigen Begegnung auch den nötigen Rahmen zu verpassen. Am Samstag trafen wir uns dann bereits gegen Mittag um die Halle vorzubereiten, danach gab es dann wichtige Kohlenhydrate beim gemeinsamen Mittagessen. Um uns nochmals auf den Gegner einzustellen, schauten wir unsere taktische Marschrichtung nochmals auf Video an und versuchten mit Zusammenschnitten der besten Szenen der Saison die Spannung nochmals zu erhöhen. Dann ging es endlich in die Halle. Unser Gegner aus dem Aargau war ebenfalls eingetroffen und bereitete sich bereits vor.
Die Halle füllte sich langsam und der Adrenalinpegel schoss immer mehr hoch. Punkt 16.30 Uhr eröffnete der Schiedsrichter die Partie. Unser Team war bereit und top motiviert.
Die Anfangsminuten waren ein Genuss. Die grossartige Stimmung und das entfesselte Heimteam brachte die Halle zum Kochen. Nach wenigen Minuten führten wir 6:1 was die gegnerischen Trainer zum Team Timeout bewog. In diesen ersten 8 Minuten mussten wir bereits einmal in Unterzahl agieren, was den Vorsprung nochmals wertvoller machte. Danach hatten wir dann nochmals zwei drei hochkarätige Chancen um den eingehandelten Vorsprung der ersten Partie auszugleichen. Leider scheiterten wir am sehr guten Schlussmann der Gäste. Jetzt hatte der Schiedsrichter bereits seinen ersten Auftritt. Er zeigte unserem Shooter in der 8 Minute schon zum zweiten Mal eine 2 Minuten Strafe.
Leider mussten wir nach dieser kleinlichen progressiven Linie unser Spielsystem schon das erste Mal ändern. Die Verteidigung hielt aber weiterhin dicht. Die Fricktaler mussten um jedes Tor kämpfen. Leider lief es uns vorne auch nicht mehr nach Belieben. Dennoch konnten wir den 5 Tore Vorsprung bis zur 20 Minute halten. Danach schlichen sich bei uns immer mal wieder kleine technische Fehler ein. Mit diesen kleinen Unzulänglichkeiten mussten wir den Gegner langsam etwas näher kommen lassen. Zur Pause hatten wir nur noch einen kleinen Vorsprung von zwei Toren. Dennoch waren wir mit dem Gezeigten ganz ordentlich zufrieden und hatten ja nur noch 4 Tore Rückstand im Gesamtergebnis.
Für die zweiten 30 Minuten wollten wir nochmals alles geben um die Führung auszubauen. Mit dem ersten Angriff konnten wir schon wieder auf 3 Tore erhöhen. Dann setzte sich der Schiedsrichter aber wieder in Szene. Nach einem ganz kleinen Schubser packte er tatsächlich in der 32 Minute zum dritten Mal die zwei Minuten aus, was den Ausschluss einer unserer wichtigsten Torschützen bedeutete. Das gab leider schon einen Bruch in unser Spiel. Auch die Tatsache, dass wir 5 Penaltys gegen uns bekommen hatten und wir das ganze Spiel keinen erhielten, machte uns das Leben sehr schwer. Das Spiel war jetzt eigentlich recht ausgeglichen mit kleinen Vorteilen für die Gäste. Wir blieben aber immer noch dran und glaubten weiterhin an die kleine Chance. Als dann in der 45 Minute auch noch unser Spielmacher nach einer dritten Strafe mit rot ebenfalls vom Platz musste, war das Spiel leider entschieden. Diese rote Karte wurde durch eine kleine verbale Reaktion (ausserdem noch berechtigt) unseres Spielers ausgesprochen.
Dass man in einem solchen Spiel als Schiedsrichter mit seinen Entscheidungen eine derartige Wendung verpasst, ist mir leider ein Rätsel.
Die Mannschaft reagierte auf diese einschneidenden Aktionen aber hervorragend. Sie kämpfte unverdrossen weiter und hielt einfach dagegen. Am Schluss durften wir noch den Siegestreffer erzielen.
Wir möchten unseren Jungs zu diesen zwei Spielen herzlich gratulieren. Ihr habt die ganze Saison eine hervorragende Meisterschaft gezeigt und euch mit diesen

Inter-Aufstiegsspielen selber beschenkt. Auch der ganze Verein ist stolz auf euch und eure Leistung.

Ausserdem möchten wir uns bei unserem fantastischen Publikum bedanken. Ihr habt in diesem Aufstiegsspiel alles gegeben und uns und den Jungs Gänsehaut in der Sporthalle Bruggwiesen verpasst.

Dazu möchten wir natürlich auch unserem Gegner der SG Fricktal herzlich zum Interaufstieg gratulieren.

Die Bilder zum Spiel findet ihr hier: https://bsvbischofszell.ch/multimedia.html

U19 verlieren erstes Aufstiegsspiel gegen Frick, bleiben aber zuversichtlich

SG Fricktal – BSV Bischofszell 24:18 (12:8)

Nach einer 2 stündigen Reise kamen wir in Frick an. Die Vorfreude auf das Interaufstiegsspiel war riesig. Das Heimteam hat alles dafür getan, dass die Jungs noch lange an dieses Spiel zurück denken werden. Eine volle Halle, tolle Atmosphäre mit lauter Musik, Speaker, Trommeln usw. Das Spiel konnte also beginnen.

Unsere Jungs waren dann auch total fokussiert. Eine kribblige Anspannung machte sich unter den Spielern breit. Punkt 20.00 Uhr pfiff der sehr gut leitende Schiedsrichter die Begegnung an. Bereits in den ersten Minuten kam die Nervosität beider Mannschaften zum Tragen. Die ersten Angriffe liefen allesamt ins Leere. Dann hatten wir innert 30 Sekunden zwei 100% Torchancen, die leider am Torhüter und an der Latte klebten.

Nach 3 Minuten war dann der Bann gebrochen. Das erste Tor wurde erzielt. Leider auf unserer Seite. Danach nahm das Spiel einen ungemein bitteren Verlauf. Die Schwierigkeit war wieder einmal uns an den Harzball zu gewöhnen. Die technischen Fehler wurden von den Füchsen gnadenlos ausgenützt. Dazu kam, dass unser Torhüter nicht ins Spiel fand. Auf der anderen Seite nagelte deren Schlussmann das Tor zu und wir waren schnell einmal mit 4 Treffern hinten. Nach unserem Team Timeout lief es noch nicht viel besser. Wir mussten nochmals 2 Treffer zum 7:1 hinnehmen. Nach einer kleinen Umstellung wurde es dann allmählich besser. Wir konnten den Zwischenstand verringern und kamen wieder langsam näher. Das Angriffsspiel war aber immer noch sehr zäh. Die Verteidigungsarbeit liess aber nicht nach. Das Heimteam hatte im ersten Abschnitt einfach auch eine sehr hohe Wurfqualität. Die Bälle wurden äusserst präzise geworfen und landeten des Öfteren am Innenpfosten und gingen dann auch einfach jedes Mal rein. Gegen Ende der ersten Halbzeit erzielten wir dann das erste perfekt heraus gespielte Tor durch eine Spielauslösung.

Das gab uns dann auch viel Hoffnung für die zweiten 30 Minuten und ein 4 Tore Rückstand war nach diesem schlechten Start ja nicht schlecht.

Der Beginn war dann auch erfolgsversprechend. Nach einem Tor kurz nach der Pause konnten wir auf minus Drei verkürzen. Jetzt schlichen sich aber einfach wieder viel zu viele Fehler ein. Ein ums andere Mal wurden einfach die falschen Entscheidungen getroffen.

Statt die Spielelemente zu Ende zu spielen wurde immer wieder abgebrochen. Dadurch hatten wir unzählige technische Fehler. Immer mal wieder wurde auch kurz vor der gegnerischen Abwehr geprellt, was mit diesem ungewohnten klebrigen Ball halt einfach keine gute Idee war. Durch das clevere Herausspielen dieser Aktionen mussten wir einige Gegenstosstore akzeptieren. In einer dieser Spielsituation kriegten wir auch noch eine berechtigte rote Karte.

Auch die Passgenauigkeit liess einfach zu wünschen übrig. Wir mussten wieder abreissen lassen. Wenn wir uns dann endlich einmal durchgespielt hatten, kamen einfache Fehler dazu. Da unsere Flügel auch überhaupt nicht auf Touren kamen und einige Grosschancen ausliessen, wurde es nochmals sehr brenzlig. Jetzt konnten wir auch endlich auf unseren Torhüter zählen, der doch die eine oder andere Chance wegnahm. Gegen Ende kamen wir wieder auf 5 Tore ran und hatten die Chancen auf 4 zu verkürzen. Leider verwarfen wir diese Möglichkeit nochmals und mussten sogar noch ein Tor hinnehmen. Mit diesen 6 Toren Unterschied haben wir uns sicherlich eine recht grosse Hypothek eingefangen. Dennoch sind wir aber für den nächsten Samstag zuversichtlich. Die Spielgemeinschaft aus dem Fricktal wird es in Bischofszell auch nicht einfach haben sich an unsere Gegebenheiten anzupassen. Und mit etwas Glück können wir diese 6 Tore ganz sicher aufholen. Wir freuen uns jedenfalls auf das Rückspiel und werden wieder alles geben um den Interaufstieg doch noch zu realisieren.

Trotz Niederlage kein Abstieg

BSV Bischofszell – HC Stammheim 24:39 (12:18)

Den Gegner aus Stammheim kannten die Bischofszeller noch gut aus der Hinrunde denn in diesem Spiel war von Anfang an gar nichts zu holen. Dass die Stammheimer mittlerweile auf den ersten Platz in der Tabelle hinaufgeklettert sind verbesserte die Ausgangslage keineswegs. Das Ziel der Partie war also klar, die Bischofszeller wollten trotz der zu erwartenden Niederlage Freude an der Partie haben und Motivation für eine allfällige Abstiegsrunde sammeln.

Beide Mannschaften starteten ziemlich gelassen ins Spiel und es herrschte eine friedliche Stimmung auf dem Feld. Doch der Schein trügte, denn die Bischofszeller hatten doch auch Grund ein bisschen aggressiver zu werden. Denn obwohl die Stammheimer praktisch keine weiten Würfe wagten konnten sie die Bischofszeller immer wieder durch eine einfache aber schnelle Täuschung austricksen und so von sechs Meter aufs Tor schiessen. War die Verteidigung mal genug schnell klappten zu viele Anspiele auf den Kreisläufer welcher dann wieder einfaches Spiel hatte. Trotzdem konnten sich die Bischofszeller lange im Spiel halten da das Angriffsspiel der Bischofszeller gut funktionierte und somit viele Tore erzielt werden konnten. So ging es fast 20 Minuten bis sich die Stammheimer einen Vorsprung von mehr als zwei Toren erarbeiten konnten. Diese Führung bauten sie dann während der verbliebenen Zeit in der ersten Halbzeit weiter auf sechs Tore aus.

Die Stimmung der Bischofszeller in der Kabine war gelassen denn das Spiel entsprach den Erwartungen. Trotzdem wurden die Spieler auf die erste Hälfte der Halbzeit aufmerksam gemacht und es wurde betont, wenn sie nochmals etwas aus sich raus holen könnten wäre ein Aufholen durchaus möglich.

Die zweite Hälfte glich dann in weiten Teilen der Ersten. Beide Mannschaften veränderten nicht viel an ihrem Spiel und so bauten die Stammheimer ihre Führung kontinuierlich weiter aus bis zu einem Endresultat welches ziemlich genau dem Doppelten des Halbzeitresultates entsprach.

Somit beendet die Herrenmannschaft die aktuelle Saison auf dem letzten Tabellenplatz. Angst vor dem Abstieg müssen sie aber nicht haben. Nicht aus jeder Gruppe muss der letzte absteigen und ein kompliziertes Auslosverfahren hatte für die Bischofszeller den positiven Ausgang keine Abstiegsspiele bestreiten zu müssen. Somit spielt der BSV Bischofszell auch nächste Saison wieder in der dritten Liga. Diverse Neuzugänge aus den Junioren und von ehemaligen Spielern lässt den BSV auf eine bessere nächste Saison hoffen.

Waldhofcup 2022

Das traditionelle Turnier findet wieder statt!

Am Samstag, 20. August 2022 können sich die U15-Junioren sowie die Herren der 3. Liga mit den U19-Junioren gemeinsam messen.

 

Alle wichtigen Informationen findet ihr hier:


Wir danken unseren Sponsoren:



Liveticker der BSV-Spiele


Miete den Vereinsbus!

Preise

Halbtagspauschale Fr. 75.- inklusive 100km
Tagespauschale Fr. 100.- inklusive 100km
Zusätzliche Tage Fr. 50.- pro Tag
Mehrkilometer

Fr. -.50 pro Kilometer

 

Auskunft und Vermietung

Anita und Werner Müller
Gihlstrasse 5
9220 Bischofszell

Telefon 071 422 53 20

Handy  079 541 94 47